Menü
Mitglied des Hessischen Skiverbandes und des Hessischen Leichtathletikverbandes

24.03.17 - Pressemitteilung: „Fifty plus Group“ des Ski-Club Neuenstein auf Dolomiten Tour

Letztes Jahr wurde von einigen SCN-Gründungsmitgliedern, diese Tour ins Leben gerufen, um wieder gemeinsam auf Skireisen zu gehen.

In der zweiten Märzwoche, startet die 14 köpfige Gruppe zur ersten Skitour nach Kastelruth an der Seiser Alm.

Übernachtet wurde im Garni Hotel Jasmin, welches von der Mutter von Denise Karbon, ehemalige Olympiateilnehmerin, Weltcupsiegerin und Weltmeisterin im Riesenslalom und deren Schwester Mutter von Abfahrts-Weltcupsieger Peter Fill mitgeführt wird.

Ausgestattet mit dem Super Dolomiti Skipass, der 1200 Pistenkilometer, 12 Skigebiete und 450 Skilifte umfasst, startete die Gruppe zu den verschiedenen Skigebieten, in der weltgrößten Skiarena.

Zum Einfahren ging es von der Seiser Alm auf die Seseda und Col Reiser.

Die Tour um das Sella Bergmassiv, bekannt auch als „Sella Ronda“, war bei herrlichen Wetter ein Genussskitag. Die 42 Km lange Tour führt auch auf die „Saslong“ Weltcup Abfahrtsstrecke bei Gröden. Der Höhenunterschied beträgt 839 m auf 3446 m Länge, das durchschnittliche Gefälle liegt bei 24,5 %.

Weitere Touren unternahm man ins Edelweißtal, Alta Badia, zum Kreuzkofel, zur Weltcupstrecke „Gran Risa“ bei La Villa wo der FIS-Weltcup im Slalom und Riesenslalom ausgetragen werden. Die Abende verbrachte man in gemütlicher Runde, denn man hatte sich viel zu erzählen.

Die Dolomiten-Tour wurde von Gerhard Fröhlich bestens organisiert und geführt. Für März 2018 ist wieder eine Tour der „Fifty plus Group“ vorgesehen. Infos unter Email:scn-webdesign@t-online.de

Bilderalbum "Fifty plus Group"

31.01.2017 - Kinderskischule gut besucht - Lift geschlossen

undefined

Der Skiclub Neuenstein konnte mit seinen Übungsleitern, am vergangenen Wochenende erneut Skischule für Kinder anbieten und durchführen. Zahlreiche Kinder nahmen dieses Angebot begeistert an.

Nach 15 Tagen Skifahren, bei einer top präparierten Piste und Traumwetter auf dem Eisenberg, wurde der Lift aufgrund der Witterungsverhältnisse bis auf Weiteres geschlossen.

Der Liftbetreiber, die Fa. Wiegand aus Rasdorf und der Skiclub Neuenstein hoffen aber, dass im Februar 2017 der Lift noch einmal geöffnet werden kann und die alpinen Skifahrer so ihrem Hobby auf dem Eisenberg nachgehen können.

Langlauf und Rodeln ist nach wie vor möglich.

Aktuelle Informationen erhalten Sie über www.webcam-eisenberg.de.

24.01.2017 - Der Winter bleibt am Eisenberg - am Samstag und Sonntag wieder Skischule für Kinder

undefined Skischule am Eisenberg

Nach einem Traumwochenende mit Sonne und Schnee auf dem Eisenberg, hofft der Liftbetreiber, die Fa.Wiegand aus Rasdorf und der Ski-Club Neuenstein auf weitere frostige Tage.

Nach dem aktuellen Wetterbericht soll es in dieser Woche weiterhin kalt bleiben, für das kommende Wochenende auch wieder mit Sonnenschein.

Die alpinen Skiläuferinnen und Skiläufer können somit weiterhin ihre Schwünge auf dem Eisenberg zeigen. Die Freunde des Langlaufs kommen bei ausreichenden Schneeverhältnissen ebenfalls auf ihre Kosten. Auch die Rodelwiese neben dem Berggasthof wurde am Wochenende von zahlreichen großen und kleinen Rodelfans bevölkert.

Für Freitag den 27.01.2017 ist ein Jedermann-Skirennen unter Flutlicht am Eisenberg in Planung, welches zusammen von der Ski Gemeinschaft Kreis Rotenburg und den SC Neuenstein organisiert wird. Aktuelle Informationen zum Liftbetrieb können Sie unter www.webcam-Eisenberg.de oder über das Skilift Telefon 06677/666 erhalten.

Der Ski-Club bietet auch am kommenden Samstag, den 28.01.17 und Sonntag, den 29.01.17 jeweils um 10.00 Uhr bzw. 14.00 Uhr wieder Skischule für Kinder an.

Treffpunkt ab 09.30 Uhr bzw. ab 13.30 Uhr untere Liftstation beim Kinderschlepplift. Kinder ab 5 Jahren können angemeldet werden.

Anmeldung per e-mail an hans-juergen.mueller1954@gmx.de mit Angabe des Alters und Können (Anfänger, Fortgeschritten oder Wiedereinsteiger) des Kindes bis spätestens Freitag, den 27.01.17, 18.00 Uhr.

17.01.2017 - Pressemitteilung Skiclub Neuenstein

undefined

Winterfreuden auf dem Eisenberg - am Samstag und Sonntag Skischule für Kinder!

Nachdem wir in der vergangenen Woche noch auf den Winter warten mussten, hat dieser uns nun fest im Griff. Die Langlaufloipe wurde vom SCN gespurt und befindet sich in einem guten Zustand.

Die Rodelwiese ist ebenfalls in einem guten Zustand und bietet Rodelspaß für Groß und Klein. Am Wochenende herrschte dort bereits Hochbetrieb.

Der Ski-Lift läuft seit Sonntag, den 15.01.17. Die beiden Abfahrten werden täglich neu präpariert und versprechen damit bestes Schivergnügen.

Der Liftbetreiber, die Fa. Wiegand aus Rasdorf, sowie der Ski-Club hoffen auf weitere Schneefälle und Frost, damit die Skisaison noch länger andauert.

Aktuelle Informationen zum Liftbetrieb können Sie unter www.webcam-Eisenberg.de oder über das Skilift Telefon 06677/666 erhalten.

Der Ski-Club bietet am kommenden Samstag, den 21.01.17 und Sonntag, den 22.01.17 jeweils um 10.00 Uhr bzw. 14.00 Uhr wieder Skischule für Kinder an.

Treffpunkt ist um 09.30 Uhr bzw. um 13.30 Uhr an der unteren Liftstation beim Kinderschlepplift.

Es können Kinder ab 5 Jahren angemeldet werden.

Anmeldungen bitte per e-mail an hans-juergen.mueller1954@gmx.de mit Angabe des Alters und Können (Anfänger, Fortgeschritten oder Wiedereinsteiger) des Kindes bis spätestens Freitag, den 20.01.17, 18.00 Uhr.


10.01.2017 - Der Winter ist auf dem Eisenberg eingezogen

Ausschilderung der Loipe Ausschilderung der Loipe

Bereits Anfang Dezember 2016 wurden vom Ski-Club Neuenstein die Loipen überprüft und ausgeschildert. Ein Verlaufen im Waldgebiet rund um den Eisenberg ist damit praktisch ausgeschlossen. Nach den leichten Schneefällen in den vergangenen Tagen ist der Eisenberg in weiß gekleidet und regt den Appetit auf Wintersport an. Der Skiclub konnte bereits einen Teil der Loipe spuren und man kann bei recht guten Bedingungen „Langlauf“ betreiben. Die Rodelwiese war am vergangenen Wochenende von vielen kleinen und großen „Rodelsportler“ gut besucht. Nur der Schilift steht noch still.

Der Liftbetreiber, die Fa. Wiegand aus Rasdorf und der Ski-Club Neuenstein hoffen auf weitere Schneefälle und Frost, damit die Schisaison auf dem Eisenberg beginnen kann.

Aktuelle Informationen zum Liftbetrieb können Sie unter www.webcam-Eisenberg.de oder über das Skilift Telefon 06677/666 erhalten.

Der Skiclub Neuenstein und die Fa. Wiegend freuen sich auf Ihren Besuch im Wintersportgebiet „Eisenberg“.


05.01.2017 - Schiausfahrt des SCN führte nach Sölden

Erneut war die Mitte vergangenen Dezember durchgeführte Fahrt des SCN mit 46 Teilnehmern ausgebucht. Dieses Mal war die Schihochburg in Sölden/Ötztal das Ziel der Winterfans aus dem Geistalverein.

Nach einer abenteuerlichen Hotelanfahrt in Sölden, entpuppte sich die Unterkunft als ideal. Das Top modern ausgestattete Haus mit direkter Lage an der Schipiste konnte voll überzeugen.

Obwohl die Schneebedingungen die Erwartungen leider nicht ganz erfüllten, hatten die Bergbahnen Sölden die Pisten, einschließlich der Talabfahrten, erstaunlich gut präpariert. Da auch das Wetter wieder mitspielte, konnten die Teilnehmer bei überwiegend herrlichem Sonnenschein im Schigebiet unterwegs sein. Abfahrten aller Schwierigkeitsgrade im Bereich des Gaislachkogel und des Giggijoch, sowie auf den bis zu 3.340 m hohen Retten- und Tiefenbachgletscher ließen kaum Wünsche übrig.

Nach einem erlebnisreichen Schitag, traf man sich gemeinsam zum Apres Ski u. a. in der legendären Partylocation PHILIPP, um bei guter Musik und Stimmung das Erlebte des Tages Revue passieren zu lassen.

Für 2017 wird bereits fleißig an der nächsten Schiausfahrt gefeilt, um auch diese wieder zu einem besonderen Erlebnis für alle zu machen.

17.12.2015 - SCN zum Ski-Opening nach Gerlos


Das hätte sich im Vorfeld kaum einer der 46 Teilnehmer zur Fahrt zum Ski-Opening nach Gerlos/ Zillertalarena gedacht. Trotz offensichtlichen Schneemangel in weiten Teilen der Alpen und Temperaturen im Plus-Bereich, fanden die Skijünger vor Ort traumhafte Bedingungen vor.

Sonnenschein und wolkenloser Himmel an allen drei Skitagen, sowie hervorragend präparierte Pisten machten das Skifahren zu einem wahren Vergnügen. Die Skigebiete in Gerlos, Königsleiten und Hochkrimml waren trotz der sehr guten Bedingungen nur spärlich besucht, so dass man teilweise annehmen konnte, der SCN hätte das Skigebiet für sich alleine gepachtet. Einte tolle Sache war auch der kostenlose Skitest für die Teilnehmer. An der Talstation der Isskogelbahn in Gerlos, hielt die Fa. Intersport Sauer aus Bad Hersfeld eine große Auswahl an neuesten Skier renomierter Markenhersteller zum austesten bereit. Hier gilt der Dank auch an Joachim Aufgebauer von Intersport Sauer, für den perfekten Service vor Ort. Daher konnte leicht verschmerzt werden, dass sich die Talabfahrten teilweise wie weiße Bänder auf grünen Hintergrund die Hänge herunter schlängelten.

Die Unterbringung der Truppe im Gasthof Mitterhof erwies sich als perfekt, da eine der Talabfahrten quasi direkt bis vor den Skikeller führte. Dass man sich auch auf den Après-Ski verstand, zeigten dann alle zum Ausklang nach dem Skifahren in „Luigi’s Turbo-Keller“.

SC Neuenstein trauert um sein Gründungs- und Ehrenmitglied Wilhelm Bachmann aus Untergeis

Das Gründungs- und Ehrenmitglied des Skiclubs Neuenstein, Wilhelm Bachmann aus Untergeis, ist nach schwerer Krankheit im Alter von 89 Jahren verstorben.

„Wilhelm Bachmann war nicht nur einer unserer ganz wichtigen Förderer und Gründer unsere Skiclubs in 1978, sondern prägte den Verein als 2.Vorsitzender über zwölf Jahre an der Seite unseres langjährigen 1. Vorsitzenden Karl-Heinz Hemel ganz wesentlich. Zu seinen herausragenden Leistungen zählte sein großartiges ehrenamtliches Engagement beim Bau des Skilifts auf dem Eisenberg. Mit seiner Erfahrung und seinem Fachwissen konnte er den damals jungen Vorstandsmitgliedern sehr oft den richtigen Weg aufzeigen. Sein Verhandlungsgeschick mit dem damaligen Landrat Dr. Norbert Kern führte entscheidend dazu, dass sich der Landrat für den Bau des Skiliftes am Eisenberg einsetzte, “ so der 1. Vorsitzende Thomas Batzke. „Wir danken Wilhelm Bachmann ganz herzlich für seinen jahrelangen vorbildlichen ehrenamtlichen Einsatz zum Wohle des Vereins und seiner Mitglieder und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren“.

Das Foto zeigt Wilhelm Bachmann (li.) und den ehemaligen 1. Vorsitzenden Karl-Heinz Hemel an seinem 85. Geburtstag am 21.02.2011

23.03.2015 - Jahreshauptversammlung des Skiclub Neuenstein

Eine durchweg positive Bilanz zog der 1. Vorsitzende des SCN, Thomas Batzke, in seinem Bericht auf der am 21.03. veranstalteten JHV für das Jahr 2014.
Nicht nur der wirtschaftliche Bereich, sondern auch die Aktivitäten in den einzelnen Sparten haben sich weiterhin positiv entwickelt.
Die Ausbildung zu Übungsleiter in den Bereichen Ausdauersport und Alpin wurde weiter forciert, um hier den Mitgliedern fachkundige Anleitung zu geben und das Interesse für Neumitglieder zu wecken.
Letztmalig hielt Uwe Streck als ehemaliger Orgaleiter, einen Rückblick auf den zurück liegenden Lollslauf 2014. Dieser war wieder ein voller Erfolg, an dem vor allem die Mitglieder des SCN mit ihrem Einsatz einen großen Anteil hatten.
Die Öffnung der Skihütte am Eisenberg an jedem 1. Sonntag im Monat wurde von den Mitgliedern gut angenommen und wird auch in 2015 weiter fort geführt werden.

Zur Sportlerin des Jahres wurde Lisa Baztke aufgrund ihres Einsatzes im Übungsleiterbereich gewählt, bei den Herren wurde diese Ehrung Bernd Beyer (auf der JHV verhindert) zu Teil, der als Lokalmatador beim Bad Hersfelder Lollslauf 2014 das Handbiker-Rennen für sich entscheiden konnte.


Negativ vermerkt werden musste jedoch der relativ schlechte Besuch der JHV. Kaum 50 Mitglieder fanden den Weg zum Veranstaltungsort in Obergeis, was bei angesichts aktuell 729 Mitgliedern eine äußerst schwache Beteiligung darstellt.

27.01.2015 - Wintersport am Eisenberg


19.12.2014- Ski-Eröffnungsfahrt des SCN nach Ischgl

Wieder einmal ein glückliches Händchen hatten die Organisatoren des Skiclub Neuenstein, dass die Wahl zur Eröffnungsfahrt vom 13. bis 16.12.14 auf das Ski- und Après-Ski-Mekka Ischgl fiel. Während bislang in den meisten Skigebieten des Alpenraumes das Skifahren aufgrund Schneemangel nicht möglich war, fanden die Skijünger des SCN im Skigebiet Ischgl und Samnaun perfekt präparierte Pisten vor. Hier hatten die Bergbahngesellschaften mit Beschneiung und Pistenpflege ganze Arbeit geleistet.

Das Wetter war den 35 Teilnehmern größtenteils wohl gesonnen, lediglich am Abreisetag ließ Schneefall und Nebel den Pistenspaß ein wenig trüben. Spaß hingegen hatten alle beim anschließenden Après-Ski auf der Paznauner Taja, sowie nach der Talfahrt in der Trofana Alm oder dem legendären Kuhstall. Mitgebrachte Instrumente sorgten für eine gute abendliche Stimmung im Partykeller des Kapplerhof, wo man bereits bei mehreren Skifreizeiten untergebracht war.

Während die Reisgruppe zum Abschluss wieder ein positives Fazit der Eröffnungsfahrt zog, bleibt negativ die preisliche Entwicklung in Ischgl in Erinnerung. Hier scheint besonders im Gastronomiebereich die Schamgrenze im Preis-/Leistungsverhältnis überschritten worden zu sein. Qualität und Quantität der Produkte, sowie die dafür aufgerufenen Preise, stimmten oftmals nicht mit den Erwartungen der Gäste überein.

Gruppenfoto

03.11.2014 - Der Vorstand des SC Neuenstein sagt "Danke!"

Der 15. Bad Hersfelder Lollslauf ist gerade ein paar Wochen vorbei und derzeit laufen die Vorbereitungen auf die kommende Wintersaison. Die Verantwortlichen des SC Neuenstein hoffen auf gutes Wetter, um am Eisenberg wieder Ski Alpin und Langlauf zum sportlichen Mittelpunkt des Winters werden zu lassen. Parallel dazu haben bereits jetzt die Planungen für den 16. Bad Hersfelder Lollslauf am 11.Oktober 2015 begonnen. Damit verbunden heißt es auch Abschied zu nehmen. Nach vielen guten und erfolgreichen Jahren verlassen einige Mitglieder das Orga-Team des Bad Hersfelder Lollslaufs. Elke Meisinger, Doris und Reiner Birkel sowie Beate und Uwe Streck wollen sich zukünftig anderen Aufgaben widmen. Insbesondere Uwe Streck und Reiner Birkel haben den Bad Hersfelder Lollslauf geprägt, wie kaum andere im Team des SC Neuenstein. Uwe Streck fungierte in den letzten 9 Jahren als Orga-Chef der Veranstaltung und war damit maßgeblich für den Erfolg des Laufes verantwortlich. Er hat mit einem überragenden, ehrenamtlichen Engagement dafür gesorgt, dass der Lauf zu einem der größten im hessischen Volkslauf geworden ist. Reiner Birkel war von der ersten Minute der Veranstaltung mit an Bord. Er hat den Wechsel vom Eisenberg nach Bad Hersfeld forciert. Der Besuch zahlloser bekannter Persönlichkeiten, von Heike Drechsel bis hin zu Sebastian Kehl war seinen Kontakten zu verdanken. Die Bekanntheit und der gute Ruf des Bad Hersfelder Lollslaufs weit über die Grenzen der Region hinaus fußt auf diesen herausragenden, langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeiten. „Alle fünf ausscheidenden Mitglieder des Orga-Teams werden nur schwer zu ersetzen sein!“, ist sich Thomas Batzke, 1. Vorsitzender des SC Neuenstein sicher. „Doch wir können hierbei nicht mit Bange an die Zukunft denken, sondern nur die in der Vergangenheit hervorragende Arbeit würdigen,“ ergänzt er. Der Vorstand des SC Neuenstein sagt im Namen aller Mitglieder und Sponsoren des Bad Hersfelder Lollslaufs, "Danke!"

Die Zukunft dieser beliebten Veranstaltung ist aber trotz des Ausscheidens dieser fünf bewährten Kräfte nicht in Gefahr. Der bisherige stellvertretende Leiter des Orga-Teams, Olaf Podszuweit übernimmt kommissarisch die Führung. Gemeinsam mit der Sportagentur Speed Marketing und ihrer Inhaberin Heide Aust sowie den derzeit 15 Mitgliedern des Orga-Teams wird auch die Organisation des 16. Bad Hersfelder Lollslaufs mit Engagement angegangen und zu einem sportlichen Höhepunkt des Jahres 2015 werden.

Der Vorstand des SC Neuenstein


30.09.2014 - Presse-Info: 15. Bad Hersfelder Lollslauf - Anna und Lisa Hahner auch in diesem Jahr am Start!

Diese Nachricht erfreut mit Sicherheit die vielen Freunde des Bad Hersfelder Lollslaufs. Die Siegerin des diesjährigen Wien-Marathons, Anna Hahner, wird auch in diesem Jahr beim 15. Bad Hersfelder Lollslauf an den Start gehen. „Es war nicht ganz einfach, in diesem Jahr eine Zusage zu erhalten, denn nach dem überragenden Sieg von Anna in Wien und dem tollen Lauf am vergangenen Wochenende in Berlin ist die Nachfrage noch weiter gestiegen. Daher sind wir sehr glücklich, dass Manager Thomas Dold uns jetzt ihre Teilnahme per Mail aus Peking, wo er an einem Treppenlauf auf das höchste Gebäude der Stadt teilgenommen hat, zusagte“, freut sich Orga-Leiter Uwe Streck mit dem gesamten Orga-Team des Bad Hersfelder Lollslaufs. „Unser besonderer Dank gilt der Bad Hersfelder Sportler-Apotheke, mit Saskia Hildwein an der Spitze, denn nur durch die freundliche Unterstützung dieses Sponsors konnten wir die Teilnahme realisieren.“ Vor 7 Jahren sind Anna und Lisa Hahner beim Lollslauf in Bad Hersfeld gestartet, ihrem ersten Halbmarathon überhaupt. Völlig überraschend

haben sie damals in 1:29h die Frauenwertung gewonnen. „Wir kommen immer wieder gerne nach Bad Hersfeld, hier liegen schließlich unsere Laufwurzeln“, erklärt Lisa. Im letzten Jahr waren die Beiden in 1:14:21h

sogar schneller als alle männlichen Starter. Nach ihrem starken Marathon in Berlin wird Anna zwei Wochen später im Gegensatz zu ihrer Zwillingsschwester ganz ohne Leistungsgedanken an den Start gehen. „Meine Devise lautet: Spaß haben und die Atmosphäre genießen“, so Anna.

Wer gemeinsam mit Anna und Lisa Hahner an den Start gehen möchte, der kann sich noch bis zum 2. Oktober unter www.lollslauf.de für den 15. Bad Hersfelder Lollslauf anmelden. Nachmeldungen sind auch am Veranstaltungswochenende noch möglich.

Foto: Anna Hahner vor dem Brandenburger Tor in Berlin.


09.09.2014 - SCN-Jugend zur Kart-Bahn in Fulda

10 Jugendliche und Betreuer des Skiclub Neuenstein waren kürzlich auf der Kart-Bahn in Fulda unterwegs, wo man sich auf den kleinen Flitzern spannende Rennen lieferte. Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde mit seinen Bestzeiten, die drei schnellsten obendrein eine Medaille.
"Wir müssen den Jugendlichen ab und an mehr anbieten wie nur Wintersport und Laufen", so Ernst Hellwig vom SCN, welcher die Fahrt bestens organisiert hatte.
So sind bereits die nächsten Aktionen fest eingeplant, wie zum Beispiel am 03.10.2014 ein Drachenfest am Eisenberg, sowie am 01.11.2014 eine Tagesfahrt zur Eissporthalle und dem Lagunenerlebnisbad nach Willingen.
Nähere Informationen hierzu auf der Internetseite des SCN (www.scneuenstein.de).



05.05.2014 - Jugendskifahrt Obertauern vom 11.- 16.04.2014

Neuschnee im Frühling

Jede Menge Neuschnee erlebten die 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen Jugendskifreizeit des Skiclubs Neuenstein in der ersten Osterferienwoche im österreichischen Obertauern. Bei besten Pistenverhältnissen und jede Menge zusätzlichen Angeboten war Ski- und Snowboardspaß garantiert.

Mit den vereinsinternen Übungsleiterinnen wurde an der individuellen Skitechnik gefeilt und die über 100 Pistenkilometer erkundet.

Ein abendlicher Fackellauf und Nachtskifahren standen ebenso auf dem Programm, wie ein umfassender Einblick in die Arbeit der Bergwacht. Orientierungssinn und Wissen über das Skigebiet waren bei der legendären „Obertauernralley“ gefragt. Beim anschließenden gemeinschaftlichen Abschlussabend wurde zusätzlich gedichtet, gespielt und gerappt, um weitere Punkte für die eigene Mannschaft zu sammeln und wertvolle Preise zu gewinnen. So entstand ein tolles Gruppengefühl!

„Wir sind nächstes Jahr wieder dabei“, lautet dementsprechend das Fazit der meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer und auch das Betreuerteam bestehend aus Ernst Hellwig, Marie Nieding, Lisa Batzke und Claudia Fink zeigte sich sehr zufrieden mit der rundum gelungenen Vereinsfahrt, denn diese ist ein tolles Angebot für die Kinder und Jugendlichen der Gemeinde Neuenstein und Umgebung! Auch 2015 wird der Skiclub Neuenstein die Jugendskifreizeit nach Obertauern wieder anbieten. Interessenten finden dann entsprechende Infos auf der Homepage des Skiclubs www.scneuenstein.de


17.03.2014 - Laufgruppe des Ski-Club Neuenstein startet in die Wettkampf-Saison

Zwei Wochen vor dem offiziellen Beginn des Frühlings lockten die ersten warmen Sonnenstrahlen mehr als 4000 Läufer zum Lufthansa- Halbmarathon nach Frankfurt am Main.

Auch 15 Läuferinnen und Läufer des SCN starteten auf der 21,195 km langen Strecke. Traditionell nutzen die heimischen Sportler den Stadtlauf in Ffm als Form-Check, um nach dem Wintertraining zu testen, wie gut sie schon in Form sind.

Hoch erfreut zeigte sich u.a Ralf Spevacek (Foto 5. v.re.), der gleich beim ersten Start der Saison seine Persönliche Bestzeit (PB) beim Halbmarathon um mehr als 6 Minuten auf 1:38:17 verbessern konnte.

So hat das gemeinsame Training im Rahmen des SCN-Lauftreffs jeden Dienstag und Donnerstag nicht nur Spaß gemacht, sondern auch was gebracht.

Foto: Läuferinnen und Läufer des Ski-Club Neuenstein und des Freizeitsport Kirchheim


11.03.2014 - Zukunft des Ski-Clubs Neuenstein vorerst gesichert

Bei der Anfang März 2014 stattgefundenen Jahreshauptversammlung des Ski-Clubs Neuenstein konnten jetzt wieder alle Positionen des Gesamtvorstandes besetzt werden. Als 1. Vorsitzender wurde Thomas Batzke einstimmig von der Versammlung gewählt.

Unter den zahlreich erschienenen Mitgliedern befand sich auch der Bürgermeister der Gemeinde Neuenstein, Herr Walter Glänzer.

Der SCN ist mit seinen aktuell 733 Mitgliedern ein Breitensportverein.

Neben dem Wintersport, bestehend aus alpinen, nordischen Skilauf und der Skischule, gehören Tischtennis, Ausdauersport wie Laufen und Triathlon, sowie das DAK-HZ Gesundheitstraining zu den Vereinsaktivitäten.

Alle Abteilungen blickten in ihren Berichten wie üblich ausführlich auf das vergangene Jahr zurück.

Von der Alpin-Abteilung, die erfolgreich mit der Skischule auf eine erfolgreiche Saison 2012/2013 blicken konnte, gab es für die Saison 2013/2014 jedoch wenig zu berichten. Die Loipen und Pisten waren für einen tollen Winter vorbereitet, es half aber alles nichts, der notwendige Schnee wollte einfach nicht fallen.

Ein Höhepunkt für des SCN war wiederum der Bad Hersfelder Lollslauf, der diesmal 3.782 Läufer anzog.

Hier dankte der 3. Vorsitzenden Uwe Streck den Mitgliedern des Orga-Teams, den Sponsoren und den 450 Helfern, ohne die eine Veranstaltung in dieser Größenordnung überhaupt nicht durchgeführt werden könnte.

Als Sportler des Jahres zeichnete der Verein diesmal Christian Jung und Anna Lisa Schürmann aus.

Bürgermeister Walter Glänzer bedankte sich beim bisherigen Vorstand für die gute geleistete und umfangreiche Arbeit.

Der SCN sei ein guter Werbeträger für die Gemeinde Neuenstein bei nationalen und internationalen Auftritten im Bereich des Laufsports.

Der Vorstand:

1. Vorsitzender: Thomas Batzke

2. Vorsitzender: Olaf Podszuweit

3. Vorsitzender und Leiter Orga-Team Lollslauf: Uwe Streck

1. Kassiererin: Karin Schenk

2. Kassiererin: Claudia Dechert

Schriftführer: Markus Kebernik

Laufwartin: Katharina Schimmelpfeng

Stellv. Laufwartin: Silke Lang

Leiter Tischtennisabteilung: Karsten Heinik

Stellv. Leiter Tischtennis: Markus Kastl

Leiter Wintersport und Skischule: Hans-Jürgen Müller

Stellv. Leiter Wintersport: Ernst Hellwig

Jugendwart: Jonas Hess

Beisitzer: Bernd Meisinger

Kassenprüfer: Erwin Peter und Amin Leckel


27.12.2013- SCN zum großen Ski-Opening in Gerlos

„Der Wettergott muss ein SCN-Mitglied sein“ stellte ein Teilnehmer auf der Vereinsfahrt des Skiclub Neuenstein nach Gerlos fest. In der Tat hatte der Veranstalter der Fahrt einmal mehr Wetterglück bei einem seiner Events.

Drei Tage strahlender Sonnenschein und tiefblauer Himmel bescherten den rund 50 Teilnehmern Mitte Dezember pures Skivergnügen auf den bestens präpierten Pisten. Im Verbund der Zillertalarena konnten sich alle nach Herzenslust und Können in den Skigebieten von Zell, Gerlos, Königsleiten und Gerlosplatte so richtig austoben. Doch auch nach der letzten Abfahrt gönnten sich die meisten keine Ruhe, sondern nutzen das tolle Rahmenprogramm des Gerloser Ski-Opening, um bei Livemusik, Feuerwerk und guter Laune den Aprés-Ski nicht zu kurz kommen zu lassen.

Ein weiteres Highlight dieses Skierlebnis waren die kostenlosen Testskier. Perfekt organisiert durch Joachim Aufgebauer von Intersport Sauer, wurden u.a. durch Mitarbeiter der Marken K2, Nordica und Salomon exklusiv für die Teilnehmer an der Talstation der Isskogelbahn die Testski bereit gehalten.

Eine gut besuchte Infoveranstaltung von Holger Dörsam, Experte in dem Trendsport Freeride und Lawinenrettung, sowie einem Schnupperkurs in der Freeride-Technik, rundeten den Erfolg des Opening ab.

Mit Interesse blickt der SCN auf seine nächste Skifreizeit, welche vom 11. – 16.04.2014 nach Obertauern geht und vor allem Kinder und Jugendliche anspricht. Weitere Informationen hierzu unter www.scneuenstein.de.

undefined


17.12.2013 - Ski-Club Neuenstein Abteilung Tischtennis

Von den letzten 3 Spielen gewann die Schülermannschaft des SCN 2 Spiele und verlor einmal.

Gegen den TTC Rhina siegte man mit 7:3 Spielen. Die Punkte für den SCN machten das Doppel Paul Hahn / Julian Schwarz und im Einzel 2 mal Paul Hahn und Dennis Bolender sowie einmal Daniel Schwarz und Julian Schwarz.

Gegen die Mannschaft ihres alten Trainers siegte man knapp mit 6:4 Spielen. Auch hier gewannen Paul Hahn und Dennis Bolender ihre beiden Einzelspiele und zusammen ihr Doppel. Den Sieg perfekt machte Daniel Schwarz mit seinem Einzelsieg.Gegen den Zweitplatzierten TTC Lax verlor man in der MZH mit 2:8 Spielen. Die 2 Punkte machten das Doppel Paul Hahn / Julian Schwarz und Dennis Bolender im Einzelspiel.Die Vorrunde ist damit zu Ende.

Der SCN steht mit 6:8 Punkten im Mittelfeld der Tabelle.

Ende Januar beginnt dann die Rückrunde der Saison.Nach der Weihnachtsfeier, die diesen Mittwoch stattfindet, beginnt das Training wieder nach den Weihnachtsferien.



25.11.2013 - Saisonvorbereitung am Eisenberg

Der Winter kann kommen!
Zu einem Arbeitseinsatz am Hausberg der Neuensteiner, trafen sich Mitglieder des SC Neuenstein und Mitarbeiter des Skiliftbetreibers Fa. Wiegand, um die Skipiste für die kommende Wintersaison vorzubereiten. So wurden unter anderem im Bereich der Skihütte und des Übungsliftes umfangreiche Mäharbeiten durchgeführt, Maulwurfhügel von der Skipiste beseitigt und die Skihütte in Einsatzbereitschaft versetzt.Auch für die Langläufer wurden die Loipenstrecken rund um den Stern wieder ausgeschildert, so dass auch hier die Sportler bei entsprechenden Schneeverhältnissen sofort ihren Sport ausüben können. Da alles vorbereitet ist, hoffen der SC Neuenstein und die Firma Wiegand auf eine schneereiche Saison, um möglichst viele Wintersportbegeisterte auf dem Eisenberg willkommen heißen zu können.

undefined


04.11.2013 - 14. Bad Hersfelder Lollslauf: Sparkasse zeichnete die besten Läufer aus dem Kreisgebiet aus

Bad Hersfeld. Finn Hagedorn humpelte sogar auf Krücken zur Ehrung. Der Schüler aus Breitenbach am Herzberg ließ es sich trotz einer Sprunggelenksverletzung („Hab’ ich mir beim Schulsport zugezogen“) nicht nehmen, an der Siegerehrung der Sparkassen-Regionalmeisterschaften teilzunehmen, die am Donnerstagabend in den Räumen der Bank in der Hauptstelle in Bad Hersfeld stattfand. Wie die anderen Sieger, so erhielt auch Finn neben einer Urkunde Geschenke von der Sparkasse, diesmal einen Rucksack.

Schon seit Beginn ehrt die Sparkasse die besten Läufer des Lollslaufes, die ihren Wohnsitz im Kreisgebiet haben. Fast 60 Sportler waren es diesmal, die zu dieser gesonderten Ehrung kamen. „Der Lollslauf ist ein toller Sportwettbewerb. Er bringt Läufer, die unter Profibedingungen Sport treiben, wie zum Beispiel Anna und Lisa Hahner, sowie Hobby-Läufer zusammen. Allein die Stimmung beim Lollslauf ist ein Erlebnis für sich“, sagte Alfons Retting, Marketingleiter der Sparkasse.

Die besten Kostüme

Uwe Streck nutzte die Gelegenheit, um noch einmal dem Organisationsteam und den zahlreichen Helfern einen Dank für die Arbeit beim Lollslauf auszusprechen: „Es ist einfach toll wie alle mitziehen. Es hat auch diesmal alles reibungslos funktioniert“, meinte der Lollslauf-Organisationsleiter bevor die Ehrung begann.

Zahlreiche starke sportliche Leistungen zeichneten Streck und Retting aus. So war zum Beispiel Tim Nöding in seiner Zeit von 3:58 Minuten nicht nur Sieger der Sparkassenwertung, sondern auch der Gesamtsieger des Schülerlaufes. Die Waldhessen-Sieger Bibiane Kronemann (Schülerinnen), Carmen Seitz-Adam bei den Frauen über fünf Kilometer sowie das Frauenteam des Kirchspiels Asbach-Eichhof bei den Mannschaften über zehn Kilometer waren auch Gesamtzweite. Nicht nur die besten sportlichen Leistungen wurden prämiert, sondern auch die besten Kostüme.

Das schönste Outfit trug nach Ansicht der Jury die „Neandertaler“ des TV Breitenbach. Platz zwei ging an die „Lollsteufel“, eine Gruppe, die vorwiegend aus Fußballern aus dem Geistal besteht und die von Beginn an dabei waren. Den dritte Platz belegten die „Flotten Bienen“ aus Rotenburg.

Foto:

Gesamtsieger der Sparkassen-Regionalmeisterschaften mit Marketingleiter Alfons Retting, rechts stehend, und Orgamitgliedern des Bad Hersfelder Lollslaufs.


04.11.2013 - „Ironcouple“ Leder im Herz- und Kreislaufzentrum

Ein Triathlon-Trainingstag der besonderen Art in Rotenburg

Beide sind sie mehrfache Ironman-Sieger, zusammen bilden sie das wohl berühmteste Ironman-Paar Deutschlands: Lothar und Nicole Leder aus Darmstadt kommen am Samstag, dem 23. November 2013 ins Rotenburger Herz- und Kreislaufzentrum, um mit Triathleten aus der Region zu trainieren und ihnen Tipps zu geben. Der Skiclub Neuenstein und das HKZ machen diesen Trainingstag der besonderen Art möglich.

Lothar Leder ist mehrfacher Ironman-Sieger. Beim berühmtesten Ironman in Hawaii stand er 1997 und 1998 als Dritter auf dem Podest. Als weltweit erster Triathlet durchbrach er 1996 die magische 8-Stunden-Grenze auf der Ironman-Distanz. Nicole Leder gehörte seit den 90er Jahren zur Triathlon-Spitze und ist ebenfalls mehrfache Ironman-Siegerin. In diesem Sommer beendete sie ihre Profikarriere.

Auf dem Programm des Triathlon-Tages in Rotenburg stehen unter anderem eine zweistündige Schwimmeinheit mit Videoanalyse in der Schwimmhalle sowie eine Laufeinheit rund um den Rotenburger Hausberg mit Lauf-ABC und Stabilisationsübungen im Kraftraum des HKZ Aktiv. Im Anschluss gibt Oberarzt Dr. Henning Köhler den Teilnehmern einen Einblick in die sport-kardiologische Vorsorge. Nach einem gemeinsamen Mittagessen, bei dem die gesundheitsfördernde Herz- und Kreislauf-Vitalkost probiert werden kann, geht es nach der Auswertung der Video-Analyse noch mal für eine Schwimmeinheit ins Wasser. Dabei kann wettkampfgeeignete Zoot-Triathlon-Bekleidung, die durch InterSport Sauer aus Bad Hersfeld zur Verfügung gestellt wird, ausprobiert werden. Anschließend steht die dritte Disziplin, das Radfahren, auf dem Programm. Anhand eines Corratec-Triathlonrades der Fa. A. Riebold, Bad Hersfeld, wird gezeigt, wie man die richtige Sitzposition auf dem Rad finden und optimieren kann. Dabei werden Lothar und Nicole Leder Wissenswertes zum „runden Tritt“ und über Trittfrequenz und Puls vermitteln.

Da eine solche Aktion nur im Rahmen einer begrenzten Teilnehmerzahl möglich ist, wird der Teilnehmerkreis durch den Skiclub Neuenstein festgelegt. Der Trainingstag, der um 09:00 Uhr beginnt, soll gegen 17.00 Uhr mit einer Talkrunde, bei der Nicole und Lothar Leder aus ihrem Erfahrungsschatz berichten, enden.

Für weitere Triathleten ist eine Wiederholung des Termins im Sommer 2014 in Bad Arolsen am Twistesee im Rahmen eines Workshops im Vorfeld des Twistesee-Triathlons möglich.

Nähere Infos:

Uwe Gathmann, Tel. 0 66 23 – 88 71 25

u.gathmann@hkz-rotenburg.de


04.11.2013 - Abteilung Tischtennis

Von den letzten beiden Begegnungen der Schülermannschaft des SCN verlor man ein Spiel und spielte einmal unentschieden.

Gegen den TTV Aulatal 4 verlor man mit 2:8 Spielen. Lediglich Paul Hahn konnte mit 2 gewonnen Einzelspielen die Fahne für den SCN hochhalten.

Gegen den TTV Aulatal 3 spielte man zu Hause 5:5 unentschieden. Die Spiele für den SCN gewannen das Doppel Paul Hahn / Julian Schwarz sowie Dennis Bolender und Paul Hahn jeweils ihre beiden Einzelspiele.

Am Mittwoch, den 6.11. kommt es in der MZH in Obergeis ab 18:30 zu dem Duell gegen den TTC Rhina. Gegen den noch punkt- und sieglosen Gast aus Rhina wollen die SCN Schüler den ersten Sieg der Saison einfahren. Zuschauer / Gäste sind herzlich Willkommen !

Am Montag. den 11.11. beschreiten die SCN TT Schüler dann ihr nächstes Auswärtsspiel um 17:15 in der Jahnhalle beim TV Hersfeld, wo man gegen die neue Mannschaft ihres ehemaligen Trainers Erwin Kramer antritt.

Zum Thema Trainer ist zu berichten, das nach dem Ausscheiten des aktuellen Trainers Hartmut Klee wieder ein Trainer bzw. Trainerin für die SCN Schüler gesucht wird.

Derzeit wird die Mannschaft von Karsten Heinik und Markus Kastl betreut und trainiert.

Die Trainingszeiten sind:

mittwochs 18:00 - 19:30 Schüler und Jugendliche
mittwochs 19:30 - 21:00 Senioren

Bei Interesse kommt einfach mal vorbei, wir freuen uns über jeden Zuwachs :-)


09.10.2013 - Vize-Weltmeisterin Annika Mehlhorn Ehrengast des 14. Bad Hersfelder Lollslaufs

Presse-Info des SC Neuenstein: 14. Bad Hersfelder Lollslauf

Mit dem Gewinn der Silbermedaille über 200 m Schmetterling bei den Schwimmweltmeisterschaften 2001 im japanischen Fukuoka katapultierte sich die nur 1,66 m große und 60 kg schwere Annika Mehlhorn unter die weltbesten "Schmetterlinge". Die in Kassel geborene und mittlerweile in Guxhagen heimisch gewordene Annika Mehlhorn betrieb zwölf Jahre lang - von 2000 bis 2012 - Hochleistungssport. Und das überaus erfolgreich, wie ein Blick in die Statistik beweist. Sie war mehrmals Europameisterin, sie gewann diverse Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften (zuletzt 2009 Bronze mit der 4 x 100 m Lagenstaffel des Deutschen Schwimmverbandes). 2007 stellte sie als Mitglied der 4 x 50 m Lagenstaffel bei den Kurzbahneuropameisterschaften einen Weltrekord auf.

Annika Mehlhorn gewann zudem 48 (!) Deutsche Meistertitel. Ihr erstes DM-Gold bei den Aktiven sicherte sich Mehlhorn, die als Polizeibeamtin des Landes Hessen ihre Brötchen verdient, anno 1998 über 200 m Lagen. Des Weiteren gewann sie mehrere Titel bei der Jugendeuropameisterschaft 1999 und war zwischen 2005 und 2012 mehrmals Deutsche Polizeimeisterin.

Annika Mehlhorn, inzwischen bei der Kripo in Kassel beschäftigt, wird als Ehrengast am Sonntag auf dem Linggplatz gemeinsam mit Annika Lang, ehemals Becker, und Jaqueline Orth einen Startschuß beim Schülerlauf abgeben, Siegerehrungen durchführen und für Interviews mit Moderator Werner Damm aber auch für Autogramme zur Verfügung stehen.

Neben Annika Mehlhorn; Jaqueline Orth und Annika Lang, ehemals Becker, sowie ihrem ehemaligen Trainer Wolfgang Weber erwartet der SC Neuenstein mit Ex-Triathlon Weltrekordler Lothar Leder, den Hahner-Zwillingen noch den mehrfachen Weltmeister und Weltrekordler im Treppenlaufen Thomas Dold als sportliche Ehrengäste.


09.10.2013 - Annika Lang, ehemals Becker, Jaqueline Orth und Wolfgang Weber Ehrengäste

Presse-Info SC Neuenstein 14. Bad Hersfelder Lollslauf

1997 gewann sie die Junioren-Europameisterschaft in Ljubljana. Bei den Junioren-Europameisterschaften 1998 in Riga gewann sie die Silbermedaille. Mit 4,77 m vom 7. Juli 2002 bis zum 12. Juli 2011 hielt sie den deutschen Rekord im Stabhochsprung. 2001 und 2002 war sie Deutsche Meisterin. Bei den Weltmeisterschaften 2003 gewann sie die Silbermedaille im Stabhochsprung hinter der Russin Swetlana Feofanowa (Gold) und vor der Russin Jelena Issinbajewa (Bronze). Nach einem schweren Trainingsunfall, als der Stab beim Absprung brach, beendete sie 2004 ihre Laufbahn als Stabhochspringerin. Sie wechselte daraufhin die Sportart und erreichte im Weitsprung bei den Deutschen Meisterschaften 2005 in der Halle den dritten und im Freien den sechsten Platz. Die Rede ist von Annika Lang, geb. Becker, aus dem Bebraer Stadtteil Weiterode, die gemeinsam mit ihrem ehemaligen Trainer Wolfgang Weber , LGA Rotenburg-Bebra, Ehrengäste beim diesjährigen Bad Hersfelder Lollslauf sind. Wolfgang Weber selbst wurde nach dem Gewinn der Vize-Weltmeisterschaft von Annika Becker zum Trainer des Jahres des Deutschen Leichathletik-Verbandes gekürt.

Auch in diesem Jahr wieder dabei ist Jaqueline Orth. Die erfolgreiche Sportschützin des SV Niederaula und der SG Mengshausen kommt in diesem Jahr als zweifache Gold- und einfache Silbermedaillengewinnerin bei der Europameisterschaft im kroatischen Osijek sowie als SMOG-Repräsentantin zum Bad Hersfelder Lollslauf. Gemeinsam werden Annika Lang, Jaqueline Orth und Ex- Triathlon-Weltrekodler und Ironman-Sieger Lothar Leder die Startschüsse zum Schülerlauf geben, der um 10 Uhr auf dem Linggplatz gestartet wird.


09.10.2013 - HR-Fernsehen berichtet wieder vom 14. Bad Hersfelder Lollslauf

Presse-Info des SC Neuenstein

Neben Vertretern der Print- und Rundfunkmedien wird auch in diesem Jahr der Hessische Rundfunk mit einem Kamerateam vor Ort sein und in der Hessenschau am gleichen Abend ab 19:30 Uhr vom 14. Bad Hersfelder Lollslauf berichten. Werner Damm, ehemals stellvertr. Sportchef des HR und Moderator des Bad Hersfelder Lollslaufs am kommenden Sonntag, teilte dies heute Orga-Mitglied Reiner Birkel mit. "Es ist für uns als Veranstalter und für unsere Region, aber auch für unsere Sponsoren wichtig, dass sowohl in der hiesigen Presse, als auch im Fernsehen über den Bad Hersfelder Lollslauf berichtet wird," freut sich auch Orga-Leiter Uwe Streck über diese Nachricht. Von besonderem Interesse dürfte dabei der Auftritt von Anna und Lisa Hahner für das Fernsehen sein, denn die Hahner-Zwillinge haben heute in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass sie erstmals gemeinsam beim Frankfurt-Marathon an den Start gehen und sich dafür in Bad Hersfeld über die Halbmarathondistanz vorbereiten. In Bad Hersfeld hat schließlich ihre schon jetzt sehr erfolgreiche Karriere begonnen.

Viele sportliche Ehrengäste werden sich am Sonntag im Start- und Zielbereich einfinden, um das sportliche Großereignis mit zu begleiten. Dazu gehören Namen wie Annika Mehlhorn, Lothar Leder, Wolfgang Senge, Jaqueline Orth, Annika Lang, ehemals Becker, Wolfgang Weber oder der welbeste Treppenläufer Thomas Dold. Sie alle vereint eine Vielzahl von nationalen und internationalen Titeln, also ein Aufgebot,wie es der Lollslauf in dieser Form noch nicht erlebt hat. Schirmherr der Veranstaltung ist auch in diesem Jahr Bürgermeister Thomas Fehling, der traditionell den Startschuss zum Halbmarathon übernehmen wird.

14. Bad Hersfelder Lollslauf

Sportliche Ehrengäste

Dold

Thomas

Treppenlauf

Weltrekordler u.Weltmeister

Hahner

Annika

Marathon

Deutsche Spitzenläuferin

Hahner

Lisa

Marathon

Deutsche Spitzenläuferin

Lang (ehemals Becker)

Annika

Stabhochsprung

Vize-Weltmeisterin

Leder

Lothar

Triathlon

Weltrekordler - Ironman-Sieger

Mehlhorn

Annika

Schwimmen

Vize-Weltmeisterin, Europameisterin

Orth

Jaqueline

Schießen

Europameisterin

Senge

Wolfgang

Wasserski

Welt- und Europameister

Weber

Wolfgang

Leichathletik

Deutscher Trainer des Jahres 2003

Damm

Werner

Moderator

ARD/HR


05.07.2013 - Änderung im Vorstand des Skiclub Neuenstein

Auf der am 17.06.2013 statt gefundenen Gesamtvorstandssitzung des Skiclub Neuenstein wurde Thomas Batzke kommissarisch zum neuen 2. Vorsitzenden berufen. Dies war notwendig, da die bisherigen 1. und 2. Vorsitzenden, Udo Baumgardt und Bernd Meisinger, nahezu zeitgleich aus persönlichen Gründen von ihren Ämtern zurück getreten sind.

Durch die Wahl von Thomas Batzke bleibt der Verein bis zur nächsten Jahreshauptversammlung im Jahr 2014 und der dann anstehenden Wahl eines neuen 1. Vorsitzenden handlungsfähig. Zudem haben alle weiteren Vorstandsmitglieder ihre Unterstützung zugesagt, so dass auch die Durchführung des diesjährigen Bad Hersfelder Lollslaufes gewährleistet ist.

Der Vorstand des Skiclub Neuenstein bedauert, aber akzepiert, die Entscheidung von Udo Baumgardt und Bernd Meisinger. Er distanziert sich an dieser Stelle jedoch ausdrücklich von dem Bericht in der Hersfelder Zeitung vom 21.06.2013, in dem von „Problemen in der Chemie untereinander“ und von einer „Unterschätzung der Aufgabenstellung“ die Rede ist.


Udo Baumgardt ist der 1. Vorsitzender des SKI-CLUB NEUENSTEIN

Auf der am vergangenen Wochenende in der MZH Obergeis durchgeführten JHV konnte der 2. Vorsitzende Markus Kebernik 63 von 768 Mitgliedern begrüßen. Kebernik ließ das sehr erfolgreiche Jahr 2012 Revue passieren, in diesem Jahr investierte der SCN strak in die Infrastruktur, wie z.B. Skischule, Mitgliederverwaltung, Skihütte am Eisenberg, Bad Hersfelder Lollslauf, Ausdauersport, Tischtennis und in die Fahrten für die SCN.-Mitglieder. Der 2. Vorsitzende Uwe Streck zeigte sich sehr erfreut über den 13. Bad Hersfelder Lollslauf, der mit 4168 Teilnehmern in allen Bereichen einen Rekord aufstellte. Streck danke in aller Form den Sponsoren und den SCN-Mitgliedern, für die tolle Unterstützung. In seiner Rede, konnte man schon die Vorfreude auf den kommenden 14. Bad Hersfelder Lollslauf am 13.10.13 spüren. Udo Baummgardt verantwortlich für die Skischule und den Wintersport, stellte in seinem Bericht die sehr positive Arbeit der Skischule dar, dass man an den wenigen Schneetagen am Eisenberg 127 Skianfänger, das Skilaufen lernen konnten. Die SCN-Skischule ist jetzt offiziell vom Deutschen Skiverband bestätigt und anerkannt. Die DSV Skischule Neuenstein/Eisenberg besteht zurzeit aus 6 Übungsleitern, 3 Ül-anwärtern und 3 Helfern. Die Skilanglaufloipen am Eisenberg, wurden unter der Leitung von Siegfried Skrabal besten präpariert. Als sehr positiv hat sich auch die Änderung der Laufrichtung der Loipe erwiesen, denn so ist es für Skilanglaufeinsteiger wesentlich einfacher die Strecke zu bewältigen. Um dem SCN-Loipenspurteam die Arbeit zu erleichtern, gibt es Pläne das jetzige 37 Jahre alte Spürgerät gegen ein neueres auszutauschen. Carsten Heinik stellte die Arbeit der Tischtennisabtleilung vor, in seinem Bericht verkündete er den tollen Einstieg der Jugendmannschaft in den Spielbetrieb, die zurzeit einen guten Mittelfeldplatz belegt. Gerne würde man auch mit dem Spielbetrieb im Erwachsenenbereich starten, aber dazu fehlen noch einige Spieler. Katharina Schimmelpfeng Abteilungsleiterin der Ausdauersportabteilung, mit den Bereichen Laufen und Triathlon, hätte alleine die JHV mit den vielen Ausdauersport Aktivitäten füllen können. Katharina, berichtete voller Stolz, dass man beim Kassel Marathon mit über 70 SCN-Läufern auf die verschiedenen Strecken ging. Der SCN war nicht nur bei den großen Rennen wie Frankfurt, Berlin, Köln usw. vertreten, sondern auch bei regionalen Veranstaltungen in Rotenburg, Breitenbach, Gershausen und Fulda. Die Triathlonabteilung als noch sehr junges SCN Baby, entwickelt sich gut und besteht aus 21 Aktiven. Der SCN-Lauftreff an der WISBI-Strecke in Bad Hersfeld, erfreut sich immer einer großen Läuferschaar, bei der auch Laufeinsteiger herzlich willkommen sind. Ein besonderes Lob bekam Olaf Podzuweit, der schon zum 2. Male den TopFIT Vorbereitungskurs zum Bad Hersfelder Lollslauf ausrichtete. In 2012 beteiligten sich 52 Laufeinsteiger an diesem Vorbereitungskurs, der auch in 2013 wieder stattfindet. Der von Uwe Gathmann organisierte Luther-Lauf, von der Wartburg zur Stiftsrunie ca. 63 km. War trotz des anhaltenden Regens sehr erfolgreich und er findet in diesem Jahr am 4. und 5. Mai statt. Die WISBI-Strecke mit ca. 10 km soll bis zum April neu gekennzeichnet werden und um eine 5000 m Strecke im Bereich des Fuldasees erweitert werden. Diese Maßnahmen werden die ersten Arbeiten, zum entstehenden Lullus-Sport-Park in Bad Hersfeld bilden. Als weiterer Idee, ist an 2 zusätzliche Laufveranstaltungen im Bereich des Lullus-Sport-Park gedacht, eine im Frühjahr und eine zum Nov./Dez. hin. Auch im Gesundheitssportbereich ist der SCN sehr aktiv und kann mit dem DAK-HZ Gesundheitstraining unter der Leitung von Simone Fichtner und dem Konditionstraining unter der Leitung von Burkhard Fey einiges in diesem Bereich seinen Mitgliedern bieten. Der positive Kassenbericht wurde von Karin Schenk und Thomas Batzke vorgestellt, an Hand der Zahlen wurde den anwesenden Mitgliedern bewusst welche Arbeit hinter diesem Zahlenwerk steckt. In den Grußworten von Bergwachtbereitschaftsleiter Heinrich Nitz wurde die gute Zusammenarbeit der beiden Vereine betont, sowie der ehrenamtliche Einsatz der Bergwacht beim Lollslauf. Bürgermeister Walter Glänzer betonte in seinen Grußworten die Bedeutung des SCN für die Gemeinde Neuenstein und der überregionale Bekanntheitsgrad. Beim dem mit Spannung erwarteten Tagesordnungspunkt „Wahlen“, gab diesmal einen Kandidaten für den Job des ersten Vorsitzenden, Udo Baumgardt. Der Wahlleiter Walter Glänzer freute sich sichtlich, dass Udo Baumgardt einstimmig zum 1. Vorsitzenden des Ski-Club Neuenstein gewählt wurde und das Amt von Karl-Heinz Hemel übernimmt. Da auch der 2. Vorsitzenden Markus Kebernik nicht mehr dem Vorstand zur Verfügung steht, musste auch für ihn ein Nachfolger gewählt werden. Zum 2. Vorsitzenden wurde Bernd Meisinger gewählt, als neuer Kassenprüfer wurde Erwin Peter gewählt. Als erste Amtshandlung ehrte Udo Baumgardt, Reiner Birkel für seine 25 jährige vielseitige Tätigkeit im SCN-Vorstand, Markus Kebernik wurde für seine 2 jährige Vorstandsarbeit und 3 Jahre als 2. Vorsitzender geehrt.

Von Links.: Markus Kebernik, 2. Vorsitzender Bernd Meisinger, 1. Vorsitzender Udo Baumgardt und Reiner Birkel

In seiner Antrittsrede betonte Baumgardt, dass er jetzt den Kontakt zu allen Abteilungen sucht um sich vorzustellen und zu informieren. Sein Wunsch ist es, dass weiter in die Jugend, den Übungsleiterbereich, Wintersport am Eisenberg, den Bad Hersfelder Lollslauf und in den Lullus-Sport-Park investiert wird.

Neuenstein den 11.03.13

.

Der Gesamtvorstand von Links: Carsten Heinik, Olaf Podzuweit, Markus Kebernik (verdeckt), Katharina Schimmelpfeng, Jonas Hess, Karin Schenk, Bernd Meisinger, Claudia Dechert, Hans-Jürgen Müller, Uwe Streck, Thomas Batzke, Udo Baumgardt.


SCN zum Saisonauftakt in Flachau

Mitte Dezember führte die Saison-Eröffnungsfahrt des Ski-Club Neuenstein diesmal nach Flachau ins Salzburger Land.

Bei größtenteils gutem Wetter und idealen Skibedingungen konnten die insgesamt 34 Fahrtteilnehmer auf den bestens präparierten Pisten in den Skigebieten Flachau-Wagrain-Zauchensee ihr Können unter Beweis stellen. Insgesamt 179 Pistenkilometer des zum Verbund Ski-Amadé gehörendem Gebietes, luden alle zu ausgiebigen Kurvenschwüngen ein.

Zur Belohnung des Tages traf man sich am späten Nachmittag in der an der Talstation des Snow Space gelegenen Location „Dampfkessel“ zum zünftigen Aprés-Ski.

Eine gute Unterkunft, nur wenige Gehminuten von der Talstation entfernt, rundeten den Erfolg der Fahrt ab und sorgte für Zufriedenheit bei den Teilnehmern.

Auf dem Foto ist die Reisegruppe vor der Unterkunft postiert.


Lollslauf Orga-Team feiert Jahresabschluss

Nach einem erfolgreichen Jahr kam das Orga-Team des Bad Hersfelder Lollslauf in diesen Tagen auf Einladung von Marianne Müller zum Jahresabschluss in den Jahnstuben in der altehrwürdigen Jahnhalle des TV Hersfeld zusammen, um in gemütlicher Runde das Jahr Revue passieren zu lassen und ein leckeres Essen von Marianne Müller und Ihren Mitstreiterinnen Bärbel Hofmann und Detlinde Buhl zu genießen. Uwe Streck bedankte sich im Namen des Orga-Teams für die freundliche Einladung und überreichte als kleines Dankeschön eines der begehrten Lollslauf-Shirts.

Das Foto zeigt einen Teil des Orga-Teams von links stehend: Ehrenvorsitzender Karl-Heinz Hemel, Beate Streck, Heide Aust, Karin Schenk, Orga-Leiter Uwe Streck, Bernd Meisinger, Doris Birkel, Elke Meisinger und Katharina Schimmelpfeng. Davor stehend in Lollslauf-Shirts: Bärbel Hofmann, „Lindi“ Dietlinde Buhl und Marianne Müller.


Rodelfreuden auf dem Eisenberg

Der Schneefall der vergangenen Tage sorgte dafür, dass der Hersfelder Hausberg am Samstag die ersten Rodelfreunde begrüßen konnte. Das Foto zeigt die 2 1/2 – jährige Mia Holzhauer aus Bad Hersfeld, die mit ihrem Vater Ruben das schöne Wetter nutzte, um erstmals in diesem Winter die Schlittenwiese in unmittelbarer Nähe des Berggasthofes zu testen. „Ich komme mit meiner Familie immer wieder gerne auf den Eisenberg und wir würden uns freuen, wenn das Winterwetter auch zu Weihnachten uns solche Möglichkeiten bieten würde. Vielleicht kommt ja noch etwas Neuschnee, damit die Skifahrer auch zu ihrem Vergnügen kommen, “ so Ruben Holzhauer am Samstag. Petrus hat wohl seine Worte vernommen und gleich am Sonntag für reichlich Neuschnee gesorgt.


33. Jahreshauptversammlung des Ski-Club Neuenstein für das Jahr 2011

Am 16.11.12 fand im Hotel Hess die gut besuchte JHV des SC Neuenstein statt.

Die Zeiten, dass der SCN nur vom Winter und Schnee abhängig war sind lange vorbei. Mit unseren 780 Mitgliedern sind wir längst ein Breitensportverein geworden, stellte der scheidende 1. Vorsitzende Karl-Heinz Hemel fest. Neben dem Wintersport, bestehend aus alpinem, nordischem Skilauf und der DSV-Skischule, gehören Tischtennis, Ausdauersport wie Laufen, Triathlon, Nordic Walking und das DAK-HZ Gesundheitstraining dazu.

Großes Lob und Dank, erhielten Webmaster Ingo Skrabal, Siegfried Skrabal und Walter Kurtz für ihren Einsatz rund um das Spuren der Loipen, Adolf Schönauer für die Betreuung der Skihütten am Eisenberg und Burkhard Fey für das wöchentliche Konditionstraining.

Im Bericht des 2. Vorsitzenden Markus Kebernik, konnte er zu den Fahrten 2011, sowie die geplanten Fahrten 2013 Stellung nehmen. Weiterhin stellte Kebernik den Antrag auf Erhöhung der Mitgliedsbeiträge um ca. 2 € vor, er betone, dass diese seit 2000 nicht mehr erhöht wurden. Denn der SCN bietet ein „Vereinsluxusprogramm“ an, es werde aber nur ein sehr geringer Beitrag erhoben. Die Mitgliedsbeiträge decken nicht mehr die laufenden Vereinskosten. Die Mitgliederversammlung stimmte der moderaten Erhöhung zu.

Der Lollslauf 2011 war ein toller Erfolg, so begann Uwe Streck, 3. Vorsitzender und Lollslauf- Orgaleiter seine Rede. Damit meinte er die Teilnehmerzahl von fast 3900, das sonnige Wetter, die gute Stimmung, die gut aufgelegten Sponsoren und die supergelaunten Ehrengäste Annika Mehlhorn, Steffi Jones und unsere strahlende Schirmherrin Manuela Schmermund. Auch berichtete er kurz über den 13. Bad Hersfelder Lollslauf in diesem Jahr, mit 4124 Teilnehmer und lobte das neue Wettkampfzentrum in der Schildehalle (nähe Wortreich), die auch in den nächsten Jahren der Dreh und Angelpunkt des Bad Hersfelder Lolslauf sein wird.

Skischulleiter Udo Baumgardt berichtete über die Neugründung der DSV/HSV-Skischule im SCN und freute sich sichtlich 3 neue Skilehreinnen und über 2 neue Übungsleiteranwärter. Baumgardt bedankte sich bei Hans-Jürgen Müller für seinen Einsatz, um den Sikschulnachwuchs. Die Skischule wird hauptsächlich im Skigebiet am Eisenberg und bei SCN-Vereinsfahren tätig sein. Im kommenden Jahr werden auch im Bereich Skilanglauf Einsteigerkurse am Eisenberg angeboten.

Die SCN-Skischule bekam durch Lothar Mans im Namen von Intersport SAUER 14 Skischuljacken für ihre Skilehrer überreicht.

Im Winter 2012/13 wird der SC Neuenstein in der Nähe des „Wortreichs“ den Skilauf mit Schnee nach Bad Hersfeld bringen. Bei geeigneter Wetterlage werden Skikurse alpin und nordisch, Biathlon und eine schöne Schneeparty auf diesem Gelände stattfinden.

Der SCN wird hierbei von der Stadt Bad Hersfeld, dem Wortreich, der Schneeerzeuger-Firma Wiegand aus Raßdorf und Intersport SAUER unterstützt.

Karsten Heinik, Leiter der Tischtennisabteilung, berichtete voller Stolz über die in dieser Saison gemeldete Schülermannschaft. Die im laufenden Spielbetrieb einen guten Mittelfeldplatz belegt. Bei den internen SCN-Vereinsmeisterschaften gewann Philipp Bechtel den Titel bei den Jugendlichen.Bei den Senioren sieht es nicht so rosig aus, denn mangels Spieler können wir keine Mannschaft melden.

Im Ausdauersportbereich berichtete die stellvertretende Laufwartin Claudia Dechert von sehr vielen Veranstaltungen, bei denen die Läufer und Triathleten teilnehmen. Wenn ich alle Veranstaltungen aufzählen würde, dann sitzen wir Morgen noch hier. Claudia, nannte nur die wichtigsten, den Kassel-Marathon, wo fast 80 Läufer des SCN teilnahmen, den Fulda-Marathon, hier startet der SCN immer mit einigen Mannschaften auf der Halbmarathondistanz und die Winterlaufserie in Breitenbach. Die Trainingseinheiten finden Dienstags und Donnerstag in Bad Hersfeld statt. Sie werden von erfahrenen Lauftrainern betreut. Jederzeit können Laufeinsteiger wie Kinder, Jugendliche und Erwachsene in das Training einsteigen.

Olaf Postzuweit berichtete über seinen Laufkurs „Top fit zum Lollslauf“, der für Laufeinsteiger im August beginnt und kurz vor dem Lollslauf endet. In diesem Jahr nahmen 50 Teilnehmer an den Trainingskursen teil, 30 davon schafften die verschiedenen Strecken beim Lollslauf. Alle Teilnehmer bekamen ein Funktionslaufshirt, die Teilnehmergebühr von 600 € wurde der Bad Hersfelder Tafel gespendet.

Uwe Gathmann Orgaleiter des Luther-Laufs, der in 2 Etappen von der Wartburg zur Stiftsrunie verläuft, erläuterte den Lauf und die Idee, die dahinter steckt. Im kommenden Jahr findet der Luther-Lauf vom 04. – 05.05.13 statt.

Sandra Lützenbauer vom SV Rotensee lobte die Zusammenarbeit zwischen dem SCN und ihrem Team. Lützenbauer erklärte der Versammlung in einem interessanten Bericht, wie Sommerbiathlon funktioniert. Diese sehr junge Sportart zog auch bei einem Demowettbewerb zum Bad Hersfelder Lollslauf über 300 Jugendliche und sogar Hersfelds Bürgermeister Thamas Fehling in ihren Bann.

Im Bericht zum Kassenstand stellten Karin Schenk und Thomas Batzke den SCN-Mitgliedern die positive Entwicklung der letzten 2 ¾ Jahre vor.

Die Sieger Sportler des Jahres wurden im Jahr 2012:

- Jugend weiblich: Lea Müller, Marie Nieding und Jule Schönewolf

- Jugend männlich: Jan Niklas Hebel

- Senioren weiblich: Katharina Schimmelpfeng

- Senioren männlich: Reinhard Pfaff

Grußworte überbrachten der Bürgermeister der Gemeinde Neuenstein Walter Glänzer, Helmut Heiderich MdB und Heinrich Nitz Leiter der Bergwacht Neuenstein.

Eine besondere SCN-Ehrung erhielt Reinhard Schäfer Vorstandsmitglied des Hessischen Skiverbands aus Heringen, für den Einsatz um den Skisport in der Region Waldhessen.

Bevor der Tagesordnungspunkt „Wahlen des Gesamtvorstand“ durchgeführt wurde, bedankte sich Karl-Heinz Hemel bei allen, die den Weg des neuen Vorstands in den letzten 2 ¾ Jahren unterstützt und mitgetragen haben. Dadurch gelang es, die in 2009 übernommenen Finanzen zu sanieren und den neu zu entwickelten Vorstand zu einem motivierten Team zusammenzuführen. Hemel dankte der Gemeinde Neuenstein, dem Landkreis Hersfeld Rotenburg, der Stadt Hersfeld, dem Land Hessen und den Lollslauf-Sponsoren für die tolle Unterstützung in den letzten Jahren. Besonders dankte der Vorsitzenden dem scheidenden Vorstandsmitglied Reiner Birkel für seinen jahrelangen Einsatz beim Bad Hersfelder Lollslauf und im Ski-Club Neuenstein. Er verabschiedete sich als 1. Vorsitzender von allen, er wird auch weiterhin den SCN als Ehrenvorsitzender in den Bereichen Wintersport und Lollslauf unterstützen.

Bürgermeister Glänzer wurde zum Wahlleiter gewählt, er hatte die Aufgabe einen neuen 1. Vorsitzenden zu finden. Glänzer bemühte nach Kräften sich, aber die Versammlung konnte keinen neuen SCN-Vorsitzenden ermitteln.

Für den Vorstand wurden folgende Mitglieder gewählt:

- 2. Vorsitzender Markus Kebernik

- 3. Vorsitzender und Lollslauuforgaleiter Uwe Streck

- 1. Kassiererin Karin Schenk

- 2. Kassierer Thomas Batzke

- Schriftführer Hans-Jürgen Müller

- Stellvertretender Lollslauforgaleiter Olaf Postzuweit

- 1. Laufwartin Katharina Schimmelpfeng

- Stellvertreterin Claudia Dechert

- Leiter der Tischtennisabteilung Karsten Heinik

- Leiter der Skischule und Wintersport Udo Baumgardt

- Beisitzer Uwe Gathmann und Jonas Hess

- Kassenprüferin Babette Schaub

- Ehrenvorsitzender Karl-Heinz Hemel seit 2009

Die JHV für 2012 wird im Februar/März stattfinden, in diesem Rahmen soll dann der noch zu suchende 1. Vorsitzende gewählt werden.

Foto: In der Mitte Sportler des Jahres Jan-Niklas Hebel, links Lauftrainer Olaf Postzuweit, rechts Karl-Heinz Hemel

Foto: Von links Sportler des Jahres Reinhard Pfaff und Karl-Heinz Hemel


13. Bad Hersfelder Lollslauf mit 4124 Startern ein großer Erfolg

Pressemitteilung: Mit 4124 Starter ein neuer Teilnehmerrekord erreicht

Lisa Hahner gewinnt den Halbmarathon deutlich

„Der Wettergott muss ein Lollsläufer sein“, so oder so ähnlich waren zahlreiche Äußerungen rund um den Linggplatz und in der Schilde-Halle zu hören. Auch bei der 13. Auflage dieser Großveranstaltung war das Wetter hervorragend und diese optimalen äußeren Bedingungen färbten auf die Leistungen der Sportler und auf die Stimmung im Start- und Zielbereich sowie im Wettkampfzentrum in der Schilde-Halle ab.

4124 Starter dankten es den Organisatoren für die langen Vorbereitungen mit ihrer Teilnahme und trugen damit zu einem erneuten Teilnehmerrekord bei. Die Vielzahl von Neuerungen haben sich auf den ersten Blick bewährt, müssen aber natürlich vom Veranstalter mit etwas mehr Ruhe in der Nachbetrachtung nochmals detailliert analysiert werden. Die Premiere des Angebots der Gepäckaufbewahrung war absolut sinnvoll, kann aber in der Ausführung noch etwas verbessert werden. Die Schilde-Halle als Wettkampfzentrum ist absolut geeignet, auch hier wird der Veranstalter sicher noch einige Ideen zur Verbesserung haben. Das Rahmenprogramm auf der Strecke und im Schilde-Gelände war stark frequentiert und ist daher unverändert fortzuführen. Sowohl die Nudelparty am Vorabend der Veranstaltung als auch die Läufer- und Helferparty im Nachgang haben den Bad Hersfelder Lollslauf weiter aufgewertet.

Zahlreiche Stimmen von Gästen aus Nah und Fern waren aber durchweg positiv, allen voran Moderator Werner Damm, der erstmals mit viel Sach- und Fachkompetenz den Bad Hersfelder Lollslauf moderierte. „Dieser Lollslauf fasziniert und mobilisiert eine ganze Region, das ist für mich das beeindruckteste diesen Ereignisses. Jung und Alt, Männlein und Weiblein sind gleichermaßen am Start. Dieses sportliche Event im Vorfeld des Lullusfestes ist eine ideale Kombination und Ergänzung“, zeigte sich Werner Damm begeistert.

Auch Lisa Hahner, die sich wenige Tage vor dem Event zu einem Start in Bad Hersfeld entschieden hatte, war absolut begeistert. In 1:21,44 war sie über 2 Minuten schneller, als sie sich für ihr letztes Training vor dem Start beim Frankfurt Marathon vorgenommen hatte. „Mich haben die tolle Stimmung an der Strecke aber auch meine männlichen Laufkollegen so angespornt, dass ich einfach immer schneller geworden bin. Es hat richtig Spaß gemacht“, freute sich Hahner im Anschluss an ihre herausragende Vorstellung. Zahlreiche Kinder und Jugendliche kamen mit einem strahlenden Gesicht von der Strecke ins Wettkampfzentrum zurück und freuten sich auf die Siegerehrung, die wieder mit viel Liebe von Katharina Schimmelpfeng, Claudia Dechert und Erwin Maisch durchgeführt wurde. Unterstützt wurden die drei von einzelnen Sponsoren und Ehrengästen.

Insgesamt waren die sportlichen Leistungen in nahezu allen Wettkämpfen bemerkenswert. Hier die Sieger im Überblick:

Im Schülerlauf über 1,3 Kilometer gewann Frederick Prüfer, in einer Zeit von 04:06 Minuten, dicht gefolgt von Tim Nöding (04:09 Minuten) und Nicolas Nikuradse, welcher für den Lauf 04:13 Minuten brauchte.

Die Titelverteidigerin Katerina Divisova konnte mit einer Zeit von 04:25 Minuten an ihren Erfolg aus dem Vorjahr anschließen. Als zweite kam Barbora Hudeckova nur eine Sekunde später ins Ziel. Beide Starterinnen kommen aus der Hersfelder Partnerstadt Sumperk. Celine Gröger belegte in einer Zeit von 04:44 Minuten den dritten Platz.

Daniel Latzel lief in einer Zeit von 17:19 Minuten als Erster, im 5 Kilometer Lauf, ins Ziel. Seinen Erfolg aus dem Vorjahr konnte Matthias Berg bestätigen (17:26 Minuten), welcher seine Vorjahreszeit um 01:23 Minuten verbessern konnte und als Zweiter die Ziellinie überlief. Zu beachten ist dabei, dass sich die Streckenlänge im Vergleich zum Vorjahr um 300 Meter verkürzte, da somit auch jüngeren Teilnehmer/-innen ein Start in diesem Lauf ermöglicht werden konnte. Als Drittplatzierter kam Philipp Stuckhardt ins Ziel (18:03 Minuten).

Die erste weibliche Läuferin, Kira Reinhardt, benötigte 21:21 Minuten für die 5 Kilometer. Nur sieben Sekunden später lief Carmen Seitz-Adam über die Ziellinie. Antonia Fruntke kam in einer Zeit von 21:49 Minuten ins Ziel.

Als erster bei dem 10 Kilometer Lauf kam Friedrich Schenk in einer Zeit von 32:35 Minuten ins Ziel, gefolgt von Matthias Krah (34:40 Minuten) und Simon Jakob, welcher nach 35:22 Minuten ins Ziel kam.

Silvia Nierula lief in einer Zeit von 40:23 Minuten als erste Frau durch das Ziel, im vergangenen Jahr hatte sie den Halbmarathon gewonnen. Zweitplatzierte wurde Silke Altmann (42:09 Minuten). Simone Arnold absolvierte die Strecke in einer Zeit von 42:30 Minuten und erreichte damit den 3.Platz.

Alexander Heun gewann den Halbmarathon und brauchte für die Strecke 01:13:47. Er verbesserte sich damit um mehr als eine Minute und konnte erstmals den Lauf gewinnen, nachdem er im Vorjahr den dritten Rang belegt hatte. Der Zweitplatzierte Marek Prochazka, welcher auch aus der Hersfelder Partnerstadt Sumperk anreiste, benötigte 01:16:04. Als Dritter kam André Lange, in einer Zeit von 01:18:47, ins Ziel.

Ihrer Favoritenrolle gerecht wurde Lisa Hahner, welche in einer Zeit von 01:21:44 den Halbmarathon absolvierte. Als zweite Läuferin überquerte Astrid Staubach das Ziel (01:28:42), gefolgt von Doris Lang, welche 01:36:26, benötigte.

Den Mannschaftslauf der Männer gewann das Team der Partnerstadt Sumperk (39:37 Minuten). Auf den 2.Platz lief das Team „MSO feat. VR-Bank I“ in einer Zeit von 43:26 Minuten. Knapp zwei Minuten später kam als Dritter „Team hollstein SICHERHEITSTECHNIK 1“ ins Ziel (45:34 Minuten).

Das Damenteam „TV 03 Breitenbach“ brauchte für den 10 Kilometer Mannschaftslauf 53:13 Minuten. Als nächstes lief die Mannschaft „Kirchspiel Asbach-Eichhof“, in 54:40 Minuten, ins Ziel, gefolgt von den „Rohrbach Nixen“, welche für die Strecke 57:07 Minuten benötigten.

Den Mixed Mannschaftslauf gewann das Team „PSV-Buntegruppe“ (45:26 Minuten). Die „Genussläufer TLV Eichenzell“ belegten den zweiten Platz, in einer Zeit von 53:37. Auf den 3.Platz schaffte es die Mannschaft „Dr. Becker Heinrich Mann Klinik Bad Liebenstein“, welche für die Strecke 54:53 Minuten benötigten.

BU: Lisa Hahner in der Spitzengruppe der Männer im Halbmarathon im Stiftsbezirk von Bad Hersfeld


12.10.2012 - Schilde-Halle startklar für 13. Bad Hersfelder Lollslauf

Heute um 18:30 Uhr konnte Orga-Leiter Uwe Streck Vollzug melden: "Die Schilde-Halle ist bereit und wartet auf den Ansturm von über 4000 Läuferinnen u. Läufern aus Deutschland und den Nachbarländern, wobei auch in diesem Jahr Mark Throckmorton aus Kanada die weiteste Anreise hat".

undefined


2. Saisonsieg der Tischtennisschülermannschaft

Der Tischtennisschülermannschaft des SCN gelang im 2. Heimspiel der 2. Saisonsieg !

Am Mittwoch, den 26.09.2012 gewannen die TT-Schüler des SCN mit 6:0 gegen Aulatal III.

Für den SCN spielten:
Doppel 1: Paul Hahn und Julian Schwarz
Doppel 2: Dennis Bolender und Tim Batzke
Die Einzel spielten:
Philipp Bechtel, Paul Hahn, Loris Kastl und Dennis Bolender

Das nächste Spiel ist am 12.10. in Rhina wo man sich wieder berechtigte Hoffnung macht mit einem Sieg zurück ins Geistal zu fahren.

Die Traininszeiten sind: mittwochs 18:00 - 19:30 Schülertraining
mittwochs 19:30 - 21:00 Seniorentraining

Tischtennisneueinsteiger sind genauso wie "alte TT-Hasen", die mal wieder etwas "Ping Pong" spielen wollen, bei uns jederzeit herzlich willkommen !


Doppelt Grund zur Freude hatten an diesem Abend die SCN TT-Schüler, die für ihren Erfolg das neue SCN T-Shirt überreicht bekamen.

Das Bild zeigt das erfolgreiche Schülerdoppel Paul Hahn und Julian Schwarz bei der Übergabe des neuen SCN T-Shirts durch den 1. Vorsitzenden Karl-Heinz Hemel. Rechts Trainer Erwin Kramer.


Ski-Club Neuenstein Abteilung Tischtennis

Am 19.09.2012 konnte die Schülermannschaft des SC Neuenstein ihren 1. Sieg in der noch jungen Saison 2012/2013 errringen. Sie gewann ihr Heimspiel mit 6:3 gegen den TSV Sorga.

Im Einzel spielten für den SCN: Paul Hahn, Loris Kastl, Dennis Bolender und Tim Batzke

Die Doppel spielten Dennis Bolender / Tim Batzke und Paul Hahn / Julian Schwarz

Am Mittwoch um 18:30 Uhr steht das nächste Heimspiel in der MZH in Obergeis gegen die Mannschaft aus Aulatal III an wo man sich wieder Hoffnung macht den 2. Sieg in der Saison einzufahren.

Die Trainingzeiten der Tischtennisabteilung sind:

mittwochs: 18:00 - 19:30 Schülertraining / 19:30 - 21:30 Erwachsenentraining

Tischtennisanfänger und Wiedereinsteiger sind jederzeit herzlich wilkommen !


Das neue Lollslauf T-Shirt mit viel Applaus bedacht

Beim vorletzten Vorbereitungslauf zum 13. Bad Hersfelder Lollslauf wurden am Sonntag vor über 400 Läufern die aktuellen Shirts auf dem Linggplatz durch Orga- Leiter Uwe Streck und Kindern des SCN präsentiert. Die vielen Läuferinnen und Läufer, Kinder und Jugendlichen zeigten durch ihren Applaus, dass sie mit der Farbwahl, diesmal durch die Laufabteilung des SCN ausgesucht, sehr einverstanden waren. Mit dabei auch LOLA, die ebenfalls mit der Farbwahl sehr einverstanden war.

Am kommenden Sonntag findet dann um 09:30 Uhr der letzte Vorbereitungslauf statt.

undefined


Lollslauf-Orga-Team freut sich auf den 13. Bad Hersfeld Lollslauf

Die Vorbereitungen für den 13. Bad Hersfelder Lollslauf am 14. Oktober in der Kreisstadt sind nach mehreren Sitzungen des Orga-Teams wieder auf gutem Weg. Mit dem Wechsel in die Schilde-Halle und den Schilde-Park mit Wortreich warten auf die Verantwortlichen um Uwe Streck und Abschnittsleiter Markus Kebernik im neuen Wettkampfzentrum neue Herausforderungen. Auf der Empore der Schilde-Halle erfolgen am Samstag und Sonntag die Nachmeldungen und die Ausgabe der T-Shirts, während im Hauptbereich der Halle die Bühne, die Umkleideräumlichkeiten, der Kuchenverkauf und genügend Platz für die Präsentationen der Sponsoren vorhanden ist. Das Zentrum der Halle steht natürlich für die Aktiven zur Verfügung, um nach den Läufen die Siegerehrungen bei leckerem Kuchen und Getränken zu erleben und in gemütlicher Runde den Nachmittag ausklingen zu lassen. Neben einer Nudelparty am Samstag im Konrads wird der Skiclub für seine über 300 Crewmitglieder mit einer besonderen Überraschung aufwarten. Durch die Kooperation mit dem Touristikverband Gerlos-Zillertal kommt es zum Auftritt der bekannten Zillertaler Band Montana, die den Läufern und Abends allen Crewmitgliedern und den Sponsoren in der Schilde-Halle bei der Lollslauf-Apre-Party beste Unterhaltung bieten und für mächtig Stimmung sorgen wird. Für den anschließenden Abbau und das Ausräumen der Schilde-Halle freut sich der Skiclub schon jetzt auf die tatkräftige Hilfe und Unterstützung der Handballer der HSG Eitra-Oberhaun! „Wir freuen uns sehr, dass wir neben sechs neuen Partnern nun mit dem Touristikverband Gerlos-Zillertal den ersten Partner außerhalb von Deutschland für die drittgrößte Straßenlaufveranstaltung in Hessen gewonnen haben. Dies zeigt deutlich, welchen Stellenwert der Bad Hersfelder Lollslauf auch außerhalb von Hessen erreicht hat“, freut sich der 1. Vorsitzende Karl-Heinz Hemel. Leider in diesem Jahr nicht am Mikrofon am Linggplatz kann Winfried Aufenanger aus Kassel, der Organisator des Kassel-Marathons, sein. Er ist als Trainer mit seinen erfolgreichen Athleten bei den Deutschen Marathonmeisterschaften in München. Dafür wird erstmals Werner Damm, langjähriger stellvertretender Sportchef des Hessen-Fernsehens und über 20 Jahre für die ARD bei Olympia und Weltmeisterschaften in der Leichtathletik im Einsatz, die Moderation übernehmen.

Das Foto zeigt das Orga-Team auf der Empore der Schilde-Halle:

V.l. stehend: Carmen Lange, Bernd Meisinger, Karin Schenk, Elke Meisinger, Uwe Gathmann, Heide Aust, Karl Heinz Hemel, Doris Birkel, Uwe Streck, Katharina Schimmelpfeng, Rene Baltschun, Reiner Birkel, Claus Fietze

Auf dem Bild fehlen: Markus Kebernik, Olaf Podszuweit, Jonas Hess, Claudia Dechert, Julia Dobschinski, Birgit Diwisch, Beate Streck


Biathlon-WM – Preise an Gewinner überreicht!

Der Sponsorenabend des 13. Bad Hersfelder Lollslaufs am vergangenen Freitag in der Schilde-Halle in Bad Hersfeld, bildete den Rahmen, um die Siegerpreise des Preisrätsels im Rahmen der Fahrt des SC Neuenstein zur Biathlon-WM nach Ruhpolding zu überreichen. Neben der Einladung zum „Untergang der Titanic“ erhielten die Sieger Katharina Kolbe, Wolfgang Altmann und Holger Fröhlich aus den Händen von Karl-Heinz Hemel, dem 1. Vorsitzenden des Skiclubs, Gutscheine zum Kauf aus der SCN-Bekleidungskollektion Sommer und Winter.

Foto von links: Lollslauf-Orga-Leiter Uwe Streck, Holger Fröhlich, Wolfgang Altmann u. Katharina Kolbe in Vertretung ihrer Mutter Andrea Braun Kolbe sowie der 1. Vorsitzende des SCN, Karl-Heinz Hemel.


SCN-Rückenschule – kurze Pause

Nach einer kurzen Pause am kommenden Mittwoch, wird die SCN-Rückenschule mit Simone Fichtner, unterstützt durch DAK und HZ, am Mittwoch, 15. August, 20 Uhr, in der Mehrzweckhalle in Neuenstein-Obergeis fortgesetzt. Die Rückenschule steht für alle offen und ist kostenfrei. Der SCN bedankt sich bei HZ und DAK mit Geschäftsführer Harald Schmidt für die freundliche Unterstützung.

Foto: Rückenschultrainerin Simone Fichtner vorne und Harald Schmidt


SMOG-Presseinformation: 1.FFC Frankfurt, FC Barcelona und eine Polizeiauswahl zu Gast in Osthessen

Osthessen wird in der Zeit vom 15. – 22. August zum Mekka des Frauenfußballs. Der 1. FFC Frankfurt, Champions-League Finalist der vergangenen Saison und siebenfacher Deutscher Meister, schlägt für sein großes Vorbereitungstrainingslager die Zelte in Bad Hersfeld auf. Im Rahmen dieser Vorbereitung bestreitet das mit derzeit 22 National- und Jugendnationalspielerinnen (Deutschland, Japan, Schweden, Frankreich, Schweiz, USA) gespickte Team zwei Benefizspiele zugunsten des Vereins Schule machen ohne Gewalt (SMOG) e.V.

Am 17. August trifft der 1. FFC Frankfurt um 19 Uhr im Stadion an der Oberau in Bad Hersfeld auf eine Polizeiauswahl, ehe es am 19. August um 11 Uhr im Fuldaer Stadion an der Johannisau zu einem wahren internationalen Knaller kommt. Hier stehen sich der 1. FFC Frankfurt und der FC Barcelona, amtierender spanischer Meister, gegenüber. Insgesamt treffen dann auf spanischer und deutscher Seite mehr als 20 aktuelle A-Nationalspielerinnen aus Japan, Schweden, Deutschland, Spanien, Frankreich, USA und der Schweiz aufeinander. Hier lebt das Flair der Frauenfußball-Weltmeisterschaft aus dem letzten Jahr wieder auf.

Möglich wurde dieses sportliche Großereignis in Osthessen durch eine Partnerschaft zwischen dem 1. FFC Frankfurt und dem Verein „Schule machen ohne Gewalt“ zum 10-jährigen Jubiläum von SMOG.

„Wir freuen uns sehr, dass der 1. FFC Frankfurt bei SMOG e.V. Mitglied geworden ist und wir künftig partnerschaftlich zusammen arbeiten. Der FFC ist eine Top-Adresse im deutschen und europäischen Frauenfußball und mit seinen vielen Nationalspielerinnen können wir uns auf zwei besondere Spiele in Bad Hersfeld und Fulda freuen“, sagte Erwin Maisch, der 1. Vorsitzende von SMOG.

„Nachwuchsförderung wird beim 1. FFC Frankfurt groß geschrieben und wir wollen durch verschiedene Aktivitäten wie die FFC-Mädchenfußballschule oder auch unsere gezieltes Talentfördertraining die integrative und soziale Kraft des Fußballs nutzen. Gerade in der heutigen Zeit ist es notwendig, Alternativen für die Freizeitgestaltung der Kids zu schaffen und ihnen Hilfe anzubieten. Daher unterstützen wir SMOG gerne mit unseren Möglichkeiten und hoffen auf breite Unterstützung der Fans bei den Spielen in der Festspielstadt und in Fulda“, erklärte FFC-Manager Siegfried Dietrich.

Da die Eintrittskarten recht preiswert zu erwerben sind, bietet sich hier eine gute Gelegenheit, Spitzensport hautnah zu erleben und darüber hinaus die Arbeit von SMOG e.V. in der Gewaltprävention zu fördern.

Bestellen Sie Ihre Karten schon jetzt über die Homepage von SMOG e.V. unter www.smogline.de. Die Eintrittspreise finden Sie nachfolgend:

Paketpreise für Eintrittskarten als Incentive für Mitarbeiter und Kunden für das Spiel in Bad Hersfeld

Normalpreis 8,- Erw. Sitzplatz / 6,- Erw. Stehplatz / 3,- Euro Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren / unter 12 Jahre kostenfrei - diese Preise gelten nur im Vorverkauf

Paket z.B. 12 Karten kaufen = 10 Karten bezahlen = 80,- Euro (Sitzplatz)

Paketpreise für Eintrittskarten als Incentive für Mitarbeiter und Kunden für das Spiel in Fulda

Normalpreis 12,- Erw. Sitzplatz überdacht / 10,- Erw. Sitzplatz nicht überdacht / 6,- Erw. Stehplatz / 4,- Euro Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren / unter 12 Jahre kostenfrei - diese Preise gelten nur im Vorverkauf

Paket z.B. 12 Karten kaufen = 10 Karten bezahlen = 120,- Euro (Sitzplatz überdacht)

Vorverkaufsstellen werden in der kommenden Woche in Bad Hersfeld und Fulda eingerichtet:

Brillenschmiede, Bad Hersfeld

Mode-Centrum Sauer, Bad Hersfeld

Fuldaer Zeitung, Peterstor 18, Fulda

Schule machen ohne Gewalt (SMOG) e.V.

Heide Aust - Geschäftsführung

Schlossbergweg 4

36286 Neuenstein

Tel. 06677-918211

Fax. 06677-918575

Mail. h.aust@smogline.de


Schilde-Halle neues Wettkampfzentrum

In der vergangenen Woche traf sich das Orga-Team „Lollslauf“ zur Besichtigung in der Schilde-Halle auf dem ehemaligen Babcock-Gelände. Erstmalig werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Bad Hersfelder Lollslaufs nicht in der Konrad-Duden-Schule ihre Startnummern abholen, sondern in der neu gestalteten Schilde-Halle. Sie bietet sehr viel Platz in sehr schöner Umgebung.

Orga-Leiter Uwe Streck und der 2. Vorsitzende Markus Kebernik, verantwortlicher Abschnittsleiter für das Wettkampfzentrum, haben die Abstände vermessen, die Räume besichtigt und überlegt, wo Umkleiden, die Bühne, Startnummernausgabe, Pressezentrum, der Kuchenverkauf und vieles mehr bestmöglich aufgebaut wird.

Der Start und Zielpunkt hat sich auch in diesem Jahr nicht verändert. Die Hersfelder Mückenstürmer empfangen die Sportler wie jedes Jahr auf dem Linggplatz Bad Hersfeld.

Die Planungen für den Bad Hersfelder Lollslauf am 14. Oktober 2012 sind wieder in vollem Gange. „Wir können schon jetzt kaum das Oktoberwochenende erwarten und freuen uns über ein abwechselungsreiches Programmangebot wie einen spannenden Sommerbiathlonwettbewerb, eine Pasta-Party am Vorabend oder eine Hüpfburg für die Kinder“, freut sich Orga-Leiter Uwe Streck schon auf den nächsten großen sportlichen Höhepunkt in der Kreisstadt.

„Wir danken der Stadt mit Bürgermeister Fehling, aber auch Frau Anne Groß der Hallenmanagerin sowie Kurdirektor Christian Mayer für die bisher vorbildliche Unterstützung. Wir erwarten an diesem Wochenende weit über 5000 Besucher im Schildepark“, stellte der 1.Vorsitzende Karl-Heinz Hemel noch einmal heraus.

Übrigens: Der Transport aller Aktiven zum Start-/Zielbereich auf dem Linggplatz erfolgt durch einen Busshuttle.

Fotos: Schilde-Park mit Schilde-Halle


SC Neuenstein mit 70 Startern beim Kassel E.ON Marathon

Neuenstein. Alles begann mit einer Wette zu Beginn des Jahres. Als das Orgateam des Lollslaufes eine „After-Marathon“ Party auslobte, sollte die Laufgruppe des Ski-Club es schaffen, mit mehr als 50 LäuferInnen beim Kassel E.ON Marathon zu starten.

Bereits 2004 hatte der Verein, unter der Regie von Heinz Bade, beim Marathon in Mainz einen Teilnehmerrekord aufgestellt. Damals waren 48 Marathonläufer nach 42,195 km gemeinsam über die Ziellinie gelaufen.

Dies zum Anlass und um das Werk von Heinz Bade weiterzuführen fanden sich immer mehr Läufer in 4er Staffeln zusammen. Es war schnell klar, dass das Orgateam seine Wettschulden einlösen werden müsse.

Von dem Ehrgeiz der Laufgruppe beflügelt, fingen dann sogar die Orgateam Mitglieder an zu trainieren. Und sogar Lola, das Lollslauf-Maskottchen, ließ es sich nicht nehmen, in die Turnschuhe zu schlüpfen um mitzulaufen.

So reisten vergangenen Sonntag sage und schreibe 70 LäuferInnen des SCN nach Kassel um sich bei sommerlicher Hitze der Herausforderung eines Marathons zu stellen. Im neuen Vereinstrikot, gesponsert von Intersport Sauer – zog die Riesentruppe alle Blicke auf sich.

Die insgesamt 13 Staffeln und 17 Einzelstarter des Vereins erreichten alle unter tosendem Applaus das Ziel im Auestadion. Besonders die Ehrenrunde im Stadion bereitete vielen Wettkampfneulingen im Team eine Gänsehaut.

Am Samstag bereits schickte der Ski-Club seinen Läufer-Nachwuchs zum Minimarathon. Mit tollem Teamgeist überquerten Jan-Niklas Hebel, Carlos Allendorf und Adrian Fischlein Hand in Hand die Ziellinie.

Zum Abschluss zauberte das Lollslauf-Orgateam – wie als Wetteinsatz versprochen - für die SCN-Marathonis eine Grillparty in den Auewiesen.

Besonderen Dank richtet der SC Neuenstein – als Trainingsstützpunkt des Kassel Marathons – an Winfried Aufenanger für die gute Zusammenarbeit. Man sieht sich beim Lollslauf 2012!

Fotos: Impressionen aus Kassel

Foto1: Das gesamte Laufteam des SC Neuenstein vor dem Start im Auepark

Katharina Schimmelpfeng