Menü
Mitglied des Hessischen Skiverbandes und des Hessischen Leichtathletikverbandes
  • Laufkurs für Anfänger 2019

  • Eisenberg

  • SC Neuenstein präsentiert mit freundlicher Unterstützung der HZ

     Hans Kammerlander begeisterte sein Publikum

SCN-Nordic Walking nimmt an der Eröffnungswanderung des Eisenbergs-Steiges teil

Liebe Ski-Club Mitglieder,

am Samstag den 08. Juni wird im Rahmen des Hessentags der Wanderweg vom Eisenberg nach Bad Hersfeld eröffnet.
Die Nordic-Walking Gruppe des Ski-Clubs nimmt unter Führung von Karin Schenk an dieser, ca. 18 km langen Tour teil.
Wir treffen uns um 10 Uhr am Berggasthof Eisenberg, nach der Eröffnungsfeier durch Bürgermeister Walter Glänzer und verschiedene Ehrengäste, geht um 10:45 Uhr in Richtung Bad Hersfeld los.
Die Ankunft in der Hessentagsstadt ist für ca. 15:30 Uhr vorgesehen, unterwegs haben die Freunde des Eisenbergs einige Verpflegungsstationen eingerichtet.
Wir freuen uns über eine rege Teilnahme.
Auskunft und Anmeldung bei Karin Schenk per Mail: karin.schenk1963@t-online.de

Viele Grüße
Eure Karin

Termine und Veranstaltungen an der Ski-Hütte Eisenberg 2019

 

13.05.2019 - Festival des Sports am Hessentag 2019

12.05.2019 - Hessentag 2019

Hallo,  
wie Ihr wisst läuft eine Charity Aktion im Kurpark zum Hessentag. Im Anhang findet Ihr ein Poster dazu und ein Formular.  
Ich möchte nun den Verein darum bitten alle Vereinsmitglieder aufzurufen für diese Aktion KM zu sammeln. Ob Radeln, Laufen/Walken, Steppen, Rudern oder Schwimmen, alles wird umgewandelt in KM. Ziel ist es bis zum Ende des Hessentages insgesamt 50.000 KM zu sammeln. Für jeden KM gibt es Geld. Das Geld wird hälftig aufgeteilt und für Krebskranke Kinder und für Jugendprojekte im Sportkreis eingesetzt. Im Grunde bedeutet es für unsere Mitglieder die sportlichen Betätigungen, die sowieso jeder macht, zu notieren und weiterzugeben. Auch kann es ein Ziel sein noch ein bischen mehr zu sporteln :-) Kosten kommen auf niemanden zu. Der Ski Club sollte mit einem guten Beispiel vorangehen, da bin ich sicher das wir eine tolle Anzahl KM zusammenbekommen!  
Einfacher kann Helfen ja wirklich nicht sein.  

Weitere Infos dazu findet Ihr hier: https://www.betterplace.org/de/projects/67921-charity-challenge-teamgeist-hilft-hessentag-2019-in-bad-hersfeld  

Wer sich gerne mit einer Spende beteiligen möchte:

Spenden für diese Aktion sind jederzeit möglich:
Spendenkonto: Sportkreis Hersfeld-Rotenburg e.V.
IBAN: DE71 5325 0000 0060 0297 08
BIC: HELADEF1HER
Vermerk: Spende Charity Challenge
+ Adresse für Zusendung Spendenbescheinigung  

Bei Fragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung.  

Sportliche Grüße Alexandra Pudwil
_________________________

Tel: 0176 62324528
alexandrapudwil@web.de
_________________________

Spendenkonto:
"Tour der Hoffnung Bad Hersfeld"
_________________________

Nach "Lieben" ist "Helfen" das schönste Zeitwort der Welt....
(Bertha von Suttner 1843-1914)

04.04.2019 - Laufkurs für Anfänger 2019

03.04.2019 - Einladung zur Jahreshauptversammlung

01.04.2019 - Frühling auf der Skihütte!

01.04.2019 - Hans Kammerlander im Landgasthof Hess

Hans Kammerlander im Landgasthof Hess

Nach der Veranstaltung mit Hans Kammerlander in der Mehrzweckhalle in Obergeis kam es zu einem gemeinsamen Abend mit den Sponsoren des Bad Hersfelder Lollslauf im Landgasthof Hess in Neuenstein-Aua.

„Mir hat es hier in Neuenstein wirklich sehr gut gefallen, sowohl beim Vortrag selbst in der Halle wie auch bei dem wirklich angenehmen Aufenthalt im Landgasthof Hess habe ich mich und mein Partner Toni Mutschlechner sehr wohl gefühlt. Daher bedanke ich mich bei allen Verantwortlichen des SC Neuenstein, der Familie Hess und bei Reinhild Möller und Reed Robinson ganz herzlich,“ so ein sichtlich zufriedener Hans Kammerlander am Morgen vor der Abreise.

Das Foto zeigt von links: Ernst Hellwig, Hans-Jürgen Müller, Hans Kammerlander, Reinhild Möller, Reed Robinson, Leonie Litzenbauer, Toni Mutschlechner und Reiner Birkel nach der Veranstaltung im Landgasthof Hess in Aua.

26.03.2019 - Presseinfo: Hans Kammerlander begeisterte sein Publikum

Presseinfo: Hans Kammerlander begeisterte sein Publikum

Eine ausverkaufte Mehrzweckhalle in Neuenstein-Obergeis mit  400 begeisterten Gästen erlebte am Sonntag den erfolgreichen Extrem-Bergsteiger und Skifahrer Hans Kammerlander, wie dieser sein Publikum in die weiße Welt – zu Skitouren in seiner Heimat und zu unglaublichen Steilwand-Abfahrten – entführte.

Im Vorprogramm, das von SCN-Mitglied Markus Pfromm routiniert moderiert wurde, würdigte der Verein die herausragenden Verdienste von Ehrenbürgermeister Walter Schmidt mit der Ernennung zum Ehrenmitglied durch den 1. Vorsitzenden Thomas Batzke. Ehrenvorsitzender Karl-Heinz Hemel und Gründungs- und Ehrenmitglied Reinhild Möller, 19-fache Goldmedaillengewinnerin bei Paralympics, zeigten beispielhaft noch einmal die Leistungen von Walter Schmidt für den Verein auf. In seiner Laudatio würdigte der Vize-Präsident des Landessportbundes Hessen, Prof. Dr. Heinz Zielinski, noch einmal sehr anschaulich das jahrzehntelange Wirken von Walter Schmidt im Ehrenamt für den Sport in Neuenstein und in der Region. Der Bau des Skiliftes auf dem Eisenberg oder der Schießsportanlage in Rabaldshausen waren dabei nur einige von vielen Beispielen, die der Ehrenbürgermeister neben seinem Hauptamt im Ehrenamt für seine Gemeinde und seine Sportvereine, beim TSV Obergeis war er u.a. 20 Jahre 1. Vorsitzender, auf den Weg brachte.

Heute ist der SC Neuenstein insbesondere durch den Bad Hersfelder Lollslauf in der Region bekannt. Das aber auch der Skisport noch eine bedeutende Rolle spielt, erfuhren die Gäste beim Gespräch von Markus Pfromm mit Leonie Litzenbauer, Lisa Batzke, Lea Müller und Johanna Pfromm, die als lizenzierte Übungsleiterinnen im alpinen und im Skilanglauf für den Verein im Einsatz sind und damit auch deutlich dokumentieren, dass man auch in den Wintersportarten unter der Regie von Hans-Jürgen Müller und Karl-Heinz Hemel auf die Förderung der Nachwuchsarbeit besonderen Wert legt.

Dann aber war es endlich soweit und der Stargast des Abends, Extrem-Bergsteiger und Skifahrer Hans Kammerlander wurde mit einem Trompeten-Echo von Kurt Zeuka auf der Bühne begrüßt. In einem interessanten Gespräch, bei dem auch Reinhild Möller und ihr Mann Reed Robinson, ehemaliger erfolgreicher Paralympicsteilnehmer und Weltmeister in Langlauf und Abfahrt für die USA, konnte Markus Pfromm noch einmal die Zufallsbegegnung mit Reinhild, Reed und Hans Kammerlander in 2017 am Manaslu, wo Hans Kammerlander zu Filmaufnahmen für „Manaslu-Berg der Seelen“ unterwegs war, in Erfahrung bringen. Höhen, aber auch Tiefen im Leben von Hans Kammerlander, wie der schreckliche Verkehrsunfall in Südtirol, wurden angesprochen. Dann aber war es endlich soweit, die Sonne verschwand hinter dem Eisenberg und Hans Kammerlander konnte endlich mit seinem Vortrag beginnen.

Hier zeigte der der Südtiroler Spitzenalpinist auf eindrucksvolle Weise, wie es möglich ist, extremes Bergsteigen an den höchsten Gipfeln der Erde mit gewagten Skiabfahrten zu kombinieren. Eine abenteuerliche Reise auf zwei Brettern rund um den Globus. Bergsteigen und Skifahren in den Eiswüsten und an den Achttausendern – Bilder, Filmsequenzen, Eindrücke, wie sie so kompakt noch nie gezeigt wurden.

Absoluter Höhepunkt dabei, als Hans Kammerlander 1996 in nur 16 Stunden und vierzig Minuten durch die Nacht auf den Gipfel des Mount Everest stieg, war schon das eine noch nie dagewesene Leistung. Sie ist noch heute außergewöhnlich.  Es war ein seit vielen Jahren insgeheim gehegter Traum, vom Gipfel des Mount Everest mit Ski abzufahren. Nun stand er fast 4000 Meter über dem Basislager. Als erster Mensch überhaupt, gelang ihm dieses  Kunststück. Mit lang anhaltendem Applaus bedankte sich das Publikum für einen außergewöhnlichen Vortrag!

Zum Abschluss überraschte Markus Pfromm Hans Kammerlander, indem er die Neuensteinerin Heide Aust auf die Bühne bat und diese von ihrer Begegnung vom Erstbesteiger des Mount Everest, Sir Edmond Hillary, vor über 20 Jahren in Neuseeland berichtete.

Mit Autogrammen, Selfies und einem Buchverkauf mit Signatur wurde ein spannender und unterhaltsamer Vortragsabend mit einem der tollkühnsten Bergsteiger und Skifahrer unserer Zeit abgerundet, der den vielen Besuchern mit Sicherheit noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Das Orga-Team mit Ernst Hellwig, Hans-Jürgen Müller, Thomas Batzke, Karl-Heinz Hemel und Reiner Birkel bedankt sich bei ALLEN Helferinnen und Helfern sowie den Gönnern und Förderern, die diesen Abend gemeinsam zum Erfolg geführt haben!

Foto: Hans Kammerlander gemeinsam mit allen Beteiligten beim Abschlussfoto auf der Bühne der Obergeiser Mehrzweckhalle

22.03.2019 - Presse-Info: Veranstaltung mit Hans Kammerlander am Sonntag bereits ausverkauft

Veranstaltung mit Hans Kammerlander am Sonntag bereits ausverkauft

Der SC Neuenstein teilt mit, dass die Veranstaltung mit dem Extrem-Bergsteiger und Skifahrer Hans Kammerlander am kommenden Sonntag in der Mehrzweckhalle in Neuenstein-Obergeis bereits ausverkauft ist.

Daher wird es keine Abendkasse geben. Die Halle wird ab 16 Uhr zu Kaffee und Kuchen für aller Ticketbesitzer geöffnet. Die Veranstaltung selbst beginnt um 17 Uhr

 

Der Vorstand

08.02.2019 - Fahrt nach Willingen abgesagt!

Aufgrund der angesagten Wetterlage fällt die für Sonntag geplante Fahrt nach Willingen aus.

02.02.2019 - Presse-Info: Verletzung verhindert Start von Biathletin Leonie Litzenbauer

mehr Infos unter Pressemitteilungen

26.01.2019 - Presse-Info: Mit dem Ski-Club Neuenstein zur Tagesfahrt nach Willingen

Presse-Info: Mit dem Ski-Club Neuenstein zur Tagesfahrt nach Willingen

Der Skiclub Neuenstein bietet für alle Wintersportfreunde eine Tagesfahrt am Sonntag, den 10. Februar, nach Willingen an. Ski Alpin, Ski- Langlauf, Rodeln oder eine Winterwanderung und natürlich Apré-Ski, für jeden Wintersportler (-in), Kinder und Jugendliche, ist bestimmt das passende Angebot dabei!

Im Skigebiet Willingen ist im Jahr 2018 für rund 10 Millionen Euro Deutschlands modernste Sesselbahnanlage entstanden. Ersetzt wurden die beiden Schlepplifte Köhlerhagen 1 und 2 durch eine sichere, komfortable und leistungsstarke 8er-Sesselbahn auf alpinem Niveau. Die Sesselbahn konnte pünktlich zum Start der Wintersaison 2018/2019 für die Skifahrer und Snowboarder eröffnet werden. Ab Sommer 2019 steht sie für die Mountainbiker zur Verfügung.

Das Skigebiet Willingen bildet das Zentrum des Viessmann Winterparks Willingen, doch das Angebot reicht weit darüber hinaus.

Insgesamt gibt es 16 Skilift-Anlagen mit 16 Kilometern Abfahrten. Auch Skilangläufern ist Willingen ein Begriff. Im Heimatort von Ex-Nationaltrainer Jochen Behle finden Sie 80 Kilometer gut gespurte Langlaufloipen, klassisch wie auch Skating. Zahlreiche Möglichkeiten für Schneeschuhtouren machen Willingen zudem zu einem attraktiven Ziel für nordische Wintersportler.

Die Abfahrten des Skigebiets teilen sich in acht Kilometer blau markierte und neun Kilometer rot gekennzeichnete Pisten auf. Acht Kilometer der Abfahrten können technisch beschneit werden, um beste Pistenverhältnisse zu garantieren. Die längste Abfahrt ist 2 Kilometer lang und somit die längste Piste im Sauerland! 

Insgesamt 16 Liftanlagen bringen die Wintersportler von den Talstationen auf die Pisten des Skigebiets. Die Kleinsten können in den Kinderparks der Skischulen die ersten Versuche auf den Skiern und Snowboards starten. Dabei werden sie von Ski-Karussells, Förderbändern und natürlich den Teams der lokalen Skischulen bestens unterstützt. Freestyler finden im Skigebiet Willingen einen kleinen Funpark mit Boxes und Kickers vor, die zu verschiedenen Tricks einladen.

Das Skigebiet Willingen bietet ein neues Förderband an der Dorfwiese für Rodler und Kinder an. Weiterhin:

  • Neue Schneekanonen und neue Windenwalze zur Präparierung von schwierigen Teilstücken
  • Tunnel am Ettelsberg: die Skipiste Köhlerhagen ist somit nun durchgehend ohne Ausweichen auf die Straße befahrbar
  • Neues Flutlicht am Wilddieb
  • FIS Skisprung Weltcup vom 15. bis 17. Februar 2019 auf der Mühlenkopfschanze

 

·         Sonntag, den 10. Februar 2019!

              Abahrtszeit: Kirchheim Parkplatz am Sportplatz/Sporthalle/Feuerwehr um 7:00 Uhr, Abfahrt in Bad Hersfeld am Marktplatz/Stadtbücherei um 7:20  Uhr, Abfahrt in Neuenstein-Obergeis Parkplatz an der Mehrzweckhalle um 7:40 Uhr

Fahrpreise Bus Ski-Club Mitglieder: 20,- €

Fahrpreis Bus Nichtmitglieder: 25,- €

Fahrpreis Bus Kinder: 10,- €

Tagesskipass Kinder bis 15 Jahre 18,- €;

Halbtagesskipass Kinder bis 13:00 Uhr 12,- €;

Tagesskipass Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahre 28,- €

Halbtagespass 19,- €;

Skischule mit lizenzierten Übungsleitern des SC Neuenstein inclusive!

Skilanglaufkurs mit Leonie Litzenbauer (Jugendwartin des SCN und Biathletin beim SC Willingen) inclusive!

Rückfahrt wann: 16:30

Ankunft Neuenstein um ca. 18:15, Bad Hersfeld  ca. 18:30 und Kirchheim  ca. 19:00 Uhr.

Überweisung des Fahrpreises auf das Ski-Club Neuenstein Konto  IBAN : DE 48 53250000 0000 0618 12, der Betrag für den Skipass wird im Bus kassiert.

Anmeldung per Mail an : Karlheinz.hemel@gmail.com Info: 01774966777

Anmeldeschluss: Mittwoch, den 06. Februar, 18 Uhr

 

 

Reiner Birkel

SC Neuenstein

18.01.2019 - Presse-Info: Leonie Litzenbauer mit super Schießleistungen beim Alpencup

Presse-Info:
Biathlon

Leonie Litzenbauer mit super Schießleistungen beim Alpen- und Deutschlandcup

Mit großartigen Schießleistungen, bei insgesamt 50 Schuss erzielte sie 48 Treffer,  schrammte Leonie Litzenbauer aus Hauneck-Rotensee, die für den SC Willingen startet und Jugendwartin des SC Neuenstein ist, am Wochenende im italienischen Ridnaun  an der Teilnahme zur Junioren-WM nur knapp vorbei. Insgesamt musste sie drei Wettkämpfe bestreiten. Am Samstag im Einzel erzielte sie über 12,5 km 0 Fehler, was ihr als einzige aus dem kompletten Starterfeld mit Teilnehmern aus der Schweiz, Italien, Österreich und natürlich Deutschland gelungen ist. Neben dem zweiten Alpencup wurde auch wieder der Deutschlandcup ausgetragen. Beim Sprint am Sonntag über 7,5 km überzeugte sie erneut im Schießen mit nur einem Fehler. Damit hatte Leonie Litzenbauer genügend Punkte gesammelt und sich einen Startplatz am Montag für das Qualifikationsrennen zur Teilnahme an der Junioren-WM gesichert. Mit wiederum nur einem Schießfehler erreichte sie letztlich den 7. Platz, wobei die Plätze 1-4 sich für die WM qualifizierten. „Mit meinen Schießleistungen bin ich wirklich super zufrieden. Mein neues Gewehr hat sich wieder einmal ausgezeichnet bewährt. In der Gesamtwertung liege ich jetzt schon auf dem 6. Platz. Da die meisten Teilnehmerinnen einen Jahrgang älter als ich sind, werde ich meine Chance auf die Teilnahme an der Juniorinnen-WM beim nächsten Mal suchen,“ so eine überglückliche Leonie Litzenbauer nach den Rennen am Montag, wo es anschließend direkt zurück nach Willingen und am nächsten Tag auf die Schulbank ging. Mit ihren Leistungen im Schießen kann die junge Biathletin schon jetzt mit der Elite des deutschen Biathlonsports mithalten.

Reiner Birkel

SC Neuenstein

Die Kinder-, Jugend- und Familienskifreizeit vom 13. - 18.04.2019 nach Obertauern findet nicht statt. Nach vielen Absagen und keinen Anmeldungen ist die Fahrt am 01.01.2019 abgesagt worden.

Skifreizeit des SC Neuenstein führte nach Sölden

Die Skiarena von Sölden war nach 2016 erneut Ziel des SC Neuenstein der diesjährigen Eröffnungsfahrt vom 15.-18. Dezember. Seit Jahren von Vorstandsmitglied Markus Kebernik bestens organisiert, wurde sie erstmals von Alpinwart Hans-Jürgen Müller als Reiseleiter betreut. Schon nach wenigen Tagen war die Fahrt mit 40 Skifans ausgebucht. Drei Tage fast durchgehend Sonnenschein und optimale Schneeverhältnisse machten die Fahrt zu einem wahren Vergnügen in einem der größten Skigebiete der Alpen. Eine staufreie An- und Abreise, das Aparthotel mitten im Skigebiet und keine Wartezeiten an den Gondeln und Liften sorgten durchgehend für prächtige Stimmung unter den Skifahrern des SCN. Da auch die Gletscherregionen Rettenbach- und Tiefenbachferner an allen Tagen befahren werden konnten, fand jeder das für ihn passende Skigebiet mit blauen, roten oder schwarzen Pisten und konnte so seiner Leidenschaft freien Lauf lassen. Wie immer bei solchen Fahrten kam der Aprèski nicht zu kurz und so vergingen die drei sonnenreichen Tage wie im Flug und die Vorfreude auf die nächste Saisoneröffnungsfahrt war auf der Heimreise bereits schon wieder zu spüren.

 

Die Skigruppe des SCN vor dem zweiten Skitag. Im Hintergrund das Skigebiet von Hochgurgl.

 

04.12.2018 - Wieder Nordic Walking beim Ski-Club Neuenstein!

Mit Beginn der Sommerzeit starten wir wieder jeden Donnerstag mit dem beliebten Nordic Walking ab 04.04.2019 um 18 Uhr von der Mehrzweckhalle in Obergeis.
Die Kurse werden von Karin Schenk (Mail:karin.schenk1963(at)t-online.de) geleitet.
Einsteiger und Fortgeschrittene NW'ler sind herzlich willkommen.

Hans Kammerlander ab 14. Dezember im Kino

Was für eine unglaubliche Fügung! Gerade rechtzeitig vor seinem Auftritt beim SC Neuenstein kommt der Film mit dem weltberühmten Extrembergsteiger und Skifahrer Hans Kammerlander und dem bekannten Regisseur Gerald Salmina in die Kinos!!!

Ab 14. Dezember im Kino

Manaslu - Berg der Seelen

Der Everest Rekord Bezwinger Hans Kammerlander stellt sich nach 26 Jahren seinem Schicksal am MANASLU in Nepal (8163 Meter). Ein Freund stürzte ab, der andere wurde nur wenige Meter neben ihm vom Blitz erschlagen. Hans, dem
Wahnsinn nahe, überlebte!

Nach seinen Erfolgsfilmen MOUNT ST. ELIAS und STREIF kehrt Regisseur Gerald Salmina mit einem spektakulären, wie bewegendem Portrait von einem der größten Bergsteiger unserer Zeit zurück auf die Kinoleinwand.

MANASLU – BERG DER SEELEN, ab 14. Dezember im Kino!

Weitere Informationen unter www.manaslu-film.com

MANASLU - BERG DER SEELEN Trailer | Im Kino: Österreich/Südtirol ab 14.12. & Deutschland ab 03.01.19

SC Neuenstein präsentiert mit freundlicher Unterstützung der Hersfelder Zeitung

Hans Kammerlander: Vom Nordpol bis zum Mount Everest – mit Ski zu den Bergen der Welt

Nach Reinhold Messner und Thomas Huber ist es dem SC Neuenstein gelungen, einen weiteren weltweit erfolgreichen Extrem-Bergsteiger und Skifahrer für einen Vortrag am Sonntag, den 24. März 2019 in der Mehrzweckhalle in Neuenstein-Obergeis zu präsentieren.

Auf Vermittlung von SCN-Ehrenmitglied, der 19-fachen Paralympics Goldmedaillengewinnerin Reinhild Möller, wird Hans Kammerlander sein Publikum in die weiße Welt – zu Skitouren in seiner Heimat und zu unglaublichen Steilwand-Abfahrten – entführen.

Die allermeisten extremen Skifahrer sind selten extreme Höhenbergsteiger. Und die allermeisten extremen Höhenbergsteiger sind ebenso selten extreme Skifahrer. Hans Kammerlander ist einer der ganz wenigen Alpinisten der Welt, der beides kann und dem es gelungen ist, beide Leidenschaften miteinander zu verbinden. In seinem neusten Vortrag zeigt der Südtiroler Spitzenalpinist auf eindrucksvolle Weise, wie es möglich ist, extremes Bergsteigen an den höchsten Gipfeln der Erde mit gewagten Skiabfahrten zu kombinieren. Eine abenteuerliche Reise auf zwei Brettern rund um den Globus. Bergsteigen und Skifahren in den Eiswüsten und an den Achttausendern – Bilder, Filmsequenzen, Eindrücke, wie sie so kompakt noch nie gezeigt wurden.

Als Hans Kammerlander 1996 in nur 16 Stunden und vierzig Minuten durch die Nacht auf den Gipfel des Mount Everest stieg, war schon das eine noch nie dagewesene Leistung. Sie ist noch heute außergewöhnlich. Nun stand er ganz oben. In einer Höhe, in der man sogar die Krümmung der Erde am Horizont erkennen kann. Mit einem kleinen Karabiner waren an Kammerlanders ultraleichtem Klettergurt ein paar Ski befestigt. Es war ein seit vielen Jahren insgeheim gehegter Traum, vom Gipfel des Mount Everest mit Ski abzufahren. Nun stand er fast 4000 Meter über dem Basislager. Unter ihm die beeindruckend steile Nordwand. Beim Blick nach Norden sah er die fantastischen Farben des tibetischen Hochlandes. Auf der anderen Seite, nach Süden hin, waren Nepal und das Gipfelmeer des Himalaja zu erkennen. Wie würde dieses Abenteuer ausgehen, jetzt, da die Kräfte erheblich geschwunden waren, jetzt, da der Kopf nein sagte und der Bauch ja, jetzt, da es soviel leichter gewesen wäre, den Erfolg mit Steigeisen und auf einem bekannten Weg ins Tal zurück zu bringen…?

Hans Kammerlander wurde als sechstes Kind einer Bergbauernfamilie an einem steilen Hang im Südtiroler Ahrntal geboren. Seine Kindheit verlief entbehrungsreich. Die Arbeit auf dem Hof war hart, und kaum zehn Jahre alt verlor Kammerlander seine Mutter. Es war nicht einfach, in der damaligen Zeit dem Leben etwas Unterhaltung abzutrotzen. Das war die Zeit, in die der Skifahrer Kammerlander hineingeboren wurde. Er hatte fast nichts und machte so viel daraus. Später kamen das Bergsteigen und das extreme Klettern dazu. Heute stehen in seiner außergewöhnlichen Vita zwölf der vierzehn Achttausender, sieben davon gemeinsam mit Reinhold Messner, die sieben zweithöchsten Berge auf allen Kontinenten der Erde, fünfzig Erstbegehungen in den Alpen und sechzig Solo-Klettereien in schwierigen Wänden, extreme Skiabfahrten in steilen Wänden und Rinnen.

Und schließlich nahm er die Ski auch mit in den Himalaja, zum Nordpol und in die Eiswüste der Antarktis. Eine der besten Vorbereitung für die ganz hohen Gipfel ist das steile Eis. Das Blut scheint in den Adern zu gefrieren, so wie Wasserfälle bei klirrender Kälte zu Eisfällen werden. Wenn der Südtiroler Bilder von dieser adrenalinhaltigen Spielart des Alpinismus zeigt, hört man im Saal eine Stecknadel fallen. Heute gilt Kammerlander als einer der letzten ganz großen Allrounder im Alpinismus, als einer der außergewöhnlichsten Bergsteiger seiner Zeit, als famoser Skifahrer und auch als fesselnder Erzähler.

Der neue Vortrag des Südtirolers entführt das Publikum in eine Welt, die ebenso faszinierend wie unwirklich erscheint. Schnee ist der Stoff, aus dem der Winter gemacht wird. Skifahren ist für Hans Kammerlander eine ebenso große Leidenschaft, wie es das Bergsteigen ist. Beides hat er auf einzigartige Weise zusammengeführt. Und so berichtet Kammerlander von seinen Anfängen in den jungen Jahren, die ihn später immer weiter hinaufgeführt haben. Bis zu jenem Tag im Mai 1996, als er am höchsten Punkt der Erde stand und nicht wusste, ob er mit Ski in diesen gähnenden Abgrund fahren sollte oder nicht.

Der Vortrag dauert ca. 75 Minuten und wird mit einem kleinen Programm umrahmt.

Dabei kommt der Startrompeter Kurt Zeuga genauso zum Einsatz wie HZ-Geschäftsführer Markus Pfromm, der im Anschluss auch Fragen aus dem Publikum an Hans Kammerlander stellen wird. Mit Autogrammen, Selfies und einem Buchverkauf mit Signatur wird ein spannender und unterhaltsamer Vortragsabend mit einem der tollkühnsten Bergsteiger und Skifahrer unserer Zeit abgerundet.

Einlass ab 16:00 Uhr bei Kaffee und Kuchen.

Beginn: 17:00 Uhr

Eintritt: Mitglieder des SC Neuenstein 7,- € inkl. VVK-Gebühr

Nichtmitglieder 12,- € inkl. VVK-Gebühr

Abendkasse 15,- €

Kinder bis 12 Jahre frei!

Ticketbestellung: Hotline: 06677-9180199 oder per Mail: INFO@LOLLSLAUF.DE

Vorverkaufsstelle für Nichtmitglieder: Hersfelder-Zeitung, Schildeplatz 1, 36251 Bad Hersfeld

Tel.: 06621-161-0

Für Rückfragen:

Reiner.Birkel(at)gmx.de


Infos und Ergebnisse unter www.lollslauf.de

05.10.2018 - Hans Kammerlander Vortrag „Ski Extrem – vom Nordpol zum Mount Everest“

Liebe Vereinsmitglieder,

nun steht in wenigen Tagen der 19. Bad Hersfelder Lollslauf an und wir freuen uns auf über 3500 Läuferinnen und Läufer und viele Ehrengäste, darunter die aktuelle  Europameisterin über 3000 Meter Hindernislauf der EM 2018 von Berlin, Gesa Felicitas Krause, oder die aktuelle zweifache Weltmeisterin im Schießen aus Niederaula, Jaqueline Orth, unsere Laufzwillinge Anna und Lisa Hahner, Schirmherrin Manuela Schmermund und natürlich unsere Jugendwartin und Nachwuchsbiathletin Leonie Litzenbauer sowie viele weitere Gäste aus Nah und Fern!

Unser Blick geht aber schon ins nächste Jahr, wenn uns ein weiterer Höhepunkt unseres Vereinslebens erwartet. Kein Geringerer als einer der erfolgreichsten und bekanntesten Extrembergsteiger und Skifahrer weltweit, Hans Kammerlander aus Südtirol, kommt am Sonntag, den 24. März, 17 Uhr, zu seinem Vortrag „Ski Extrem – vom Nordpol zum Mount Everest“ in die Mehrzweckhalle nach Neuenstein-Obergeis! Nach Reinhold Messner und Thomas Huber (Huber-Buam) präsentiert der SCN damit einen weiteren Ausnahmebergsteiger und Skifahrer seinen Mitgliedern und Freunden, aber auch allen Berg- und Skifans in der Region!

Bereits zum 19. Bad Hersfelder Lollslauf startet der Vorverkauf für dieses einmalige Event. Um unseren Mitgliedern bereits im Vorfeld die Möglichkeit zu geben, sich ein Ticket zum absoluten Vorzugspreis von 7,- € (inkl. VVK-Gebühr) zu sichern, informieren wir Euch bereits heute mit dieser Rundmail!

Bereits zum Lollslauf könnt ihr aber auch die Tickets am Info-Stand bei Ulla Spangenberg erwerben!

Weiterhin sind wir in der Überlegung, mit Hans Kammerlander im Sommer 2019 eine Wanderung in den Tiroler Bergen anzubieten. Daher anbei sein Veranstaltungsprogramm einmal zur Kenntnis!

Sportliche Grüße

Euer

Vorstand und das Orga-Team

„Hans Kammerlander“

13.09.2019 - Helfer für den Hessentag 2019

Der Sportkreis Bad Hersfeld hat alle Vereine im Landkreis aufgerufen die Veranstaltung Festival des Sports im Rahmen des Hessentages 2019 zu unterstützen. 

Wir tragen hiermit dazu bei und bitten unsere Mitglieder um tatkräftige Unterstützung. Ob Sportler, Handwerker oder Logistiker, jede helfende Hand zählt. Auch wenn man nur an wenigen oder gar einem Termin teilnehmen kann.

Meldeformular Hessentag 2019

Skihütte am 05.08.18 geöffnet

18.06.2018 - Info "Eröffnungsfahrt nach Sölden"

Die Fahrt nach Sölden ist bereits überbucht, man kann sich bei Markus Kebernik melden und auf eine Warteliste setzen lassen.

Es wird versucht im Hotel noch Zimmer zu bekommen.

Alternativ – wenn dann noch Plätze im Bus frei sein sollten – kann man sich selber eine Unterkunft suchen und noch im Bus mitfahren.

 

14.06.2018 - Eröffnungsfahrt nach Sölden vom 15.-18.12.2018

 

Pressemitteilung Ski Club Neuenstein - Jahreshauptversammlung 14.04.2018

Am 14.04.2018 fand in der Mehrzweckhalle in Neuenstein-Obergeis, die Jahreshauptversammlung für 2017 des Ski Club Neuenstein statt.

Der 1. Vorsitzende Thomas Batzke zeigte sich erfreut, bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung mehr Mitglieder als im Vorjahr zu begrüßen.

In seinem Bericht erwähnte Thomas Batzke, neben anderen positiven Vereinsaktivitäten, den erfolgreichen Vertragsabschluss mit dem Liftbetreiber Fa. Wiegend, der Gemeinde Neuenstein und dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Damit ist der Lift- und Skibetrieb auf dem Eisenberg weiterhin gesichert.

Für 2018 hob er das 40-jährige Vereinsjubiläum heraus, welches am 16.06.2018 mit einem großen Fest in der Mehrzweckhalle in Obergeis gefeiert werden wird.

Olaf Podszuweit als stellvertretender Vorsitzender und Orga-Leiter des Bad Hersfelder Lollslauf, hielt einen Rückblick auf den vergangenen Lollslauf, der bei perfekten und sonnigen Wetter nicht nur wieder tausende Läufer und Zuschauer anzog, sondern mit Anna Hahner, Winfried Aufenanger, Dragoslav Stepanovic und dem TV-Star Jan-Josef Liefers, nahmhafte VIP-Gäste präsentierte.

In den folgenden Beiträgen aus den verschiedenen Sparten (Hans-Jürgen Müller für den Bereich Alpin und Skischulwesen, Ernst Hellwig für den Bereich Fahrten und Veranstaltungen, Anne Biskamp für den Bereich Ausdauersport und Karsten Heinik für den Bereich Tischtennis), wurde weiter hin über Ereignisse des abgelaufenen Jahres und Vorhaben in 2018 berichtet.

Katharina Schimmelpfeng als Mitglied des Orgateams für die 40-Jahrfeier, berichtete der Versammlung über die geplanten Aktivitäten zur Jubiläumsfeier. Während sich Nachmittags alle bei einer Vereinsolympiade probieren können, glänzt die Abendveranstaltung neben Stargästen wie Biathlon-Legende Kati Wilhelm und die 19-fache Paralympics Goldmedaillien-Gewinnerin Reinhild Möller, mit einem Buffet und Livemusik.

Positiv zu erwähnen ist die in diesem Jahr stattgefundene Wahl des Gesamtvorstandes. Während viele Vereine hier große Probleme haben einen halbwegs funktionierenden Vorstand zu finden, konnte der aktuelle Vorstand komplett in seinem Amt bestätigt werden.

Auch der vakante Posten des Jugendwartes wurde neu besetzt. So stellte sich die vielversprechende Nachwuchs-Biathletin Leonie Litzenbauer für dieses Amt zu Verfügung und wurde von der Versammlung einstimmig gewählt.

In seinen Grußworten würdigte der Bürgermeister der Gemeinde Neuenstein, Walter Glänzer, den Verein als festes Element der Gemeinde und betonte die gemeinsame Herausforderung bezüglich des anstehenden Hessentages 2019 in Bad Hersfeld.

Heinrich Nitz als Gastredner für die Bergwacht Neuenstein, erinnerte an die Anfänge der Bergwacht, die sich 1986 aus dem SCN heraus gebildet hat. Mit dem Eisenberg als Hausberg und der traditionell guten Zusammenarbeit, hätten beide Vereine eine große Verbundenheit zueinander.

 

Letzte Chance zur Jubi-Feier – JETZT GILT’s !!

ACHTUNG! Es sind noch wenige Karten für die Abendveranstaltung des famosen SCN-Event – 40 Jahre Ski Club Neuenstein – verfügbar!

Super Talkrunde mit den Skistars Kati Wilhelm, Reinhild Möller und Legenden des Ski Clubs, sowie gepflegte Getränke, leckere Speisen und Livemusik – alles inklusive!

Also, wer jetzt schläft, verpasst das Beste.

Deswegen noch fix anmelden bis spätestens 30.04.2018!

Mitglieder € 15,00

Gäste € 20,00

Sparkasse Hersfeld-Rotenburg

Ski Club Neuenstein

BIC HELADEF1HER

IBAN DE72 5325 0000 0001 0055 78

 

Hersfelder Zeitung vom 17.04.2018

Jubiläumsveranstaltung am 16. Juni 2018

SC Neuenstein präsentiert Kati Wilhelm

https://www.hersfelder-zeitung.de/sport/lokalsport/sc-neuenstein-praesentiert-kati-wilhelm-9790121.html



Unser Verein feiert 40 jähriges Jubiläum

Und das möchten wir gemeinsam mit Euch feiern!

Am 16. Juni 2018 in der Mehrzweckhalle Obergeis.

Wir beginnen ab 14 Uhr mit einer kurzen Begrüßung all unserer Gäste.

Zwischen 14-17 Uhr genießt ihr leckeren Kaffee und Kuchen.


Nebenbei könnt ihr euer Geschick und euren Sportsgeist bei unserer kleinen sportlichen Olympiade unter Beweis stellen...
Ihr testet z.B. Eure Balance im Fahrrad-Parcours, versucht den kleinen Tischtennisball geschickt einzulochen, zeigt all Euren Mut beim Wii- Skisprung und lauf und schießt Euch durch den Biathlon Parcours.

Die kleinen Gäste werden derweil beim Kinderschminken zu bunten Schmetterlingen verwandelt.

Zum Abschluss des Nachmittags ehren wir die Olympiade Teilnehmer!

Ab 17 Uhr verschnaufen wir alle kurz mit einer Pause, um uns für das Abendprogramm vorzubereiten.

Für das Abendprogramm benötigt ihr Eintrittskarten!
Mitglieder zahlen 15 € /
alle anderen Gäste 20 €.
Essen und Getränke sind inklusive!!

Einlass ist um 18:30 Uhr.

Es erwartet Euch eine spannende Talkrunde, bei der Moderator Markus Pfromm unter anderem einen ( noch geheimen ) international erfolgreichen Top Sportler/in interviewt.
Ihr trefft den Star hautnah bei einer Autogrammstunde und macht tolle Erinnerungsphotos.

Beim Buffet genießt ihr lokale Köstlichkeiten und tanzt die Kalorien bei anschließender Livemusik gleich wieder weg.

Wir freuen uns über ALLE Gäste, und laden alle herzlich ein, die sich dem SC Neuenstein verbunden fühlen.

Es wird ein toller Tag mit Spaß, gutem Wetter, netten Begegnungen und toller Stimmung.

Karten bekommt ihr durch die Überweisung des Eintrittspreises auf unser Konto.
Kartenvergabe erfolgt in der Reihenfolge des Zahlungseingang.... also seid schnell :-)

Sparkasse Bad Hersfeld
An: Ski-Club Neuenstein
Stichwort: Jubiläum
Wichtig: DEIN NAME
IBAN: DE72 5325 0000 0001 0055 78
BIC: HELADEF1HER

Habt ihr das Geld überwiesen, hinterlegen wir Eure Eintrittskarte am Veranstaltungsabend am Einlass.

Habt ihr noch Fragen, dann schickt uns einfach eine Email an: scn-40@web.de

Wir freuen uns auf Euch

DRK Bergwacht Neuenstein - Vereinswettbewerb Blutspenden 2018

Liebe Ski-Club Mitglieder.

Die DRK Bergwacht Neuenstein führt in diesem Jahr den "Vereinswettbewerb Blutspenden 2018" durch.

Nähere Informationen erhaltet ihr in dem beigefügten Flyer.

Ihr müsst nur bei euren Blutspendeterminen (15.02., 17.05., 25.08. und / oder 15.11.2018) in Neuenstein-Obergeis bei Abgabe des Blauen Zettels angeben, dass Ihr für den Ski Club Neuenstein 1978 e.V. beim Vereinswettbewerb dabei seid.

Wir rufen euch daher auf, durch eure Blutspende zu helfen und zum Anderen unseren Verein zu unterstützen.

Der Vorstand

18.12.2017 - SC Neuenstein zum Saisonauftakt in der Zillertalarena

Vom 09. bis 12.12.2017 ging es dieses Mal zum Auftakt in die Skisaison, wieder zu unseren Freunden nach Gerlos in die Zillerarena.

Während in den letzten Jahren die Skifahrten stets durch gutes Wetter begleitet wurden, gab es dieses Mal einen Dämpfer. Anfangs wurde zwar bei strahlenden Sonnenschein noch ein Gruppenfoto am Isskogel gemacht, doch im Laufe des Tages nahmen Wolken und Wind fast dramatisch zu. Eine Liftanlage nach der anderen schloss bei Windgeschwindigkeiten jenseits der 130 km/h, so dass man teilweise mit Skiern bergauf laufen und dann abenteuerliche und nicht ganz ungefährliche Abfahrten meistern musste. Die Belohnung hierfür erfolgte dann mit einem zünftigen Aprés-Ski in der legendären „Luigi’s Turbo Bar“.

Am zweiten Tag gar, war der Großteil der Skitruppe in Königsleiten quasi von der „Welt abgeschnitten“.  Sturmböen ließen Bäume wie Streichhölzer knicken und die Straße nach Gerlos unpassierbar machen. Da auch eine Rückkehr per Skier aufgrund der still gelegten Bergbahnen nicht mehr klappte, wurde seitens des Tourismusbüro in Gerlos eine „Rettungsaktion“ gestartet. Mit Kleinbussen wurden die in Königsleiten gestrandeten Teilnehmer zur Piste ins Krumbachtal gefahren, wo man nach einer kurzen Abfahrt und anschließendem Fußmarsch mit geschulterten Skier bei Dämmerung wieder in Gerlos eintraf.

Das alles ließ die Stimmung nicht trüben, denn der im Anschluss im Gasthof Mitterhof organisierte Heimatabend, sorgte bei allen für gute Laune. Ein leckeres Buffet und anschließendem Tanz mit dem bekannten Duo Montana, ließ auch müde Skifahrer noch mal zur Höchstform auflaufen.

Am dritten Skitag ging es bei wechselhaften Wetter, bei dem von Sonne bis Schneefall und Nebel alles geboten wurde, nochmals zum gemütlichen Ausklang auf die Pisten der Zillertalarena. Ohne Verletzte zu beklagen, trat die Truppe am späten Nachmittag dann wieder die Heimreise an und die Frage nach dem nächsten Fahrtziel wurde bereits wieder gestellt.

30.11.2017 - Fa. Wiegand und der SCN sind auf den Winter vorbereitet

Am 25.11. wurde die Loipe am Stern abgefahren und ausgeschildert. Bei ausreichender Schneelage kann eine erste Loipenspur mit dem Motorschlitten gezogen werden.

Auch die Fa. Wiegand hat bereits die Bügel an der Lifttrasse befestigt. Fa. Wiegand und der SCN hoffen auf weitere Schneefälle und Frost, damit die Skisaison für Rodler,Langläufer und Skifahrer beginnen kann.


24.03.17 - Pressemitteilung: „Fifty plus Group“ des Ski-Club Neuenstein auf Dolomiten Tour

Letztes Jahr wurde von einigen SCN-Gründungsmitgliedern, diese Tour ins Leben gerufen, um wieder gemeinsam auf Skireisen zu gehen.

In der zweiten Märzwoche, startet die 14 köpfige Gruppe zur ersten Skitour nach Kastelruth an der Seiser Alm.

Übernachtet wurde im Garni Hotel Jasmin, welches von der Mutter von Denise Karbon, ehemalige Olympiateilnehmerin, Weltcupsiegerin und Weltmeisterin im Riesenslalom und deren Schwester Mutter von Abfahrts-Weltcupsieger Peter Fill mitgeführt wird.

Ausgestattet mit dem Super Dolomiti Skipass, der 1200 Pistenkilometer, 12 Skigebiete und 450 Skilifte umfasst, startete die Gruppe zu den verschiedenen Skigebieten, in der weltgrößten Skiarena.

Zum Einfahren ging es von der Seiser Alm auf die Seseda und Col Reiser.

Die Tour um das Sella Bergmassiv, bekannt auch als „Sella Ronda“, war bei herrlichen Wetter ein Genussskitag. Die 42 Km lange Tour führt auch auf die „Saslong“ Weltcup Abfahrtsstrecke bei Gröden. Der Höhenunterschied beträgt 839 m auf 3446 m Länge, das durchschnittliche Gefälle liegt bei 24,5 %.

Weitere Touren unternahm man ins Edelweißtal, Alta Badia, zum Kreuzkofel, zur Weltcupstrecke „Gran Risa“ bei La Villa wo der FIS-Weltcup im Slalom und Riesenslalom ausgetragen werden. Die Abende verbrachte man in gemütlicher Runde, denn man hatte sich viel zu erzählen.

Die Dolomiten-Tour wurde von Gerhard Fröhlich bestens organisiert und geführt. Für März 2018 ist wieder eine Tour der „Fifty plus Group“ vorgesehen. Infos unter Email:scn-webdesign@t-online.de

Bilderalbum "Fifty plus Group"


27.01.2017 - Riesentorlauf für Jedermann am Eisenberg

Riesentorlauf für Jedermann Riesenslalom OFFIZIELLE ERGEBNISLISTE

24.01.2017 - Der Winter bleibt am Eisenberg - am Samstag und Sonntag wieder Skischule für Kinder

undefined Skischule am Eisenberg

Nach einem Traumwochenende mit Sonne und Schnee auf dem Eisenberg, hofft der Liftbetreiber, die Fa.Wiegand aus Rasdorf und der Ski-Club Neuenstein auf weitere frostige Tage.

Nach dem aktuellen Wetterbericht soll es in dieser Woche weiterhin kalt bleiben, für das kommende Wochenende auch wieder mit Sonnenschein.

Die alpinen Skiläuferinnen und Skiläufer können somit weiterhin ihre Schwünge auf dem Eisenberg zeigen. Die Freunde des Langlaufs kommen bei ausreichenden Schneeverhältnissen ebenfalls auf ihre Kosten. Auch die Rodelwiese neben dem Berggasthof wurde am Wochenende von zahlreichen großen und kleinen Rodelfans bevölkert.

Für Freitag den 27.01.2017 ist ein Jedermann-Skirennen unter Flutlicht am Eisenberg in Planung, welches zusammen von der Ski Gemeinschaft Kreis Rotenburg und den SC Neuenstein organisiert wird. Aktuelle Informationen zum Liftbetrieb können Sie unter www.webcam-Eisenberg.de oder über das Skilift Telefon 06677/666 erhalten.

Der Ski-Club bietet auch am kommenden Samstag, den 28.01.17 und Sonntag, den 29.01.17 jeweils um 10.00 Uhr bzw. 14.00 Uhr wieder Skischule für Kinder an.

Treffpunkt ab 09.30 Uhr bzw. ab 13.30 Uhr untere Liftstation beim Kinderschlepplift. Kinder ab 5 Jahren können angemeldet werden.

Anmeldung per e-mail an hans-juergen.mueller1954@gmx.de mit Angabe des Alters und Können (Anfänger, Fortgeschritten oder Wiedereinsteiger) des Kindes bis spätestens Freitag, den 27.01.17, 18.00 Uhr.


17.01.2017 - Pressemitteilung Skiclub Neuenstein

undefined

Winterfreuden auf dem Eisenberg - am Samstag und Sonntag Skischule für Kinder!

Nachdem wir in der vergangenen Woche noch auf den Winter warten mussten, hat dieser uns nun fest im Griff. Die Langlaufloipe wurde vom SCN gespurt und befindet sich in einem guten Zustand.

Die Rodelwiese ist ebenfalls in einem guten Zustand und bietet Rodelspaß für Groß und Klein. Am Wochenende herrschte dort bereits Hochbetrieb.

Der Ski-Lift läuft seit Sonntag, den 15.01.17. Die beiden Abfahrten werden täglich neu präpariert und versprechen damit bestes Schivergnügen.

Der Liftbetreiber, die Fa. Wiegand aus Rasdorf, sowie der Ski-Club hoffen auf weitere Schneefälle und Frost, damit die Skisaison noch länger andauert.

Aktuelle Informationen zum Liftbetrieb können Sie unter www.webcam-Eisenberg.de oder über das Skilift Telefon 06677/666 erhalten.

Der Ski-Club bietet am kommenden Samstag, den 21.01.17 und Sonntag, den 22.01.17 jeweils um 10.00 Uhr bzw. 14.00 Uhr wieder Skischule für Kinder an.

Treffpunkt ist um 09.30 Uhr bzw. um 13.30 Uhr an der unteren Liftstation beim Kinderschlepplift.

Es können Kinder ab 5 Jahren angemeldet werden.

Anmeldungen bitte per e-mail an hans-juergen.mueller1954@gmx.de mit Angabe des Alters und Können (Anfänger, Fortgeschritten oder Wiedereinsteiger) des Kindes bis spätestens Freitag, den 20.01.17, 18.00 Uhr.


Quelle: Hersfelder Zeitung vom 12.01.2017

10.01.2017 - Der Winter ist auf dem Eisenberg eingezogen

Ausschilderung der Loipe Ausschilderung der Loipe

Bereits Anfang Dezember 2016 wurden vom Ski-Club Neuenstein die Loipen überprüft und ausgeschildert. Ein Verlaufen im Waldgebiet rund um den Eisenberg ist damit praktisch ausgeschlossen. Nach den leichten Schneefällen in den vergangenen Tagen ist der Eisenberg in weiß gekleidet und regt den Appetit auf Wintersport an. Der Skiclub konnte bereits einen Teil der Loipe spuren und man kann bei recht guten Bedingungen „Langlauf“ betreiben. Die Rodelwiese war am vergangenen Wochenende von vielen kleinen und großen „Rodelsportler“ gut besucht. Nur der Schilift steht noch still.

Der Liftbetreiber, die Fa. Wiegand aus Rasdorf und der Ski-Club Neuenstein hoffen auf weitere Schneefälle und Frost, damit die Schisaison auf dem Eisenberg beginnen kann.

Aktuelle Informationen zum Liftbetrieb können Sie unter www.webcam-Eisenberg.de oder über das Skilift Telefon 06677/666 erhalten.

Der Skiclub Neuenstein und die Fa. Wiegend freuen sich auf Ihren Besuch im Wintersportgebiet „Eisenberg“.


05.01.2017 - Schiausfahrt des SCN führte nach Sölden

Erneut war die Mitte vergangenen Dezember durchgeführte Fahrt des SCN mit 46 Teilnehmern ausgebucht. Dieses Mal war die Schihochburg in Sölden/Ötztal das Ziel der Winterfans aus dem Geistalverein.

Nach einer abenteuerlichen Hotelanfahrt in Sölden, entpuppte sich die Unterkunft als ideal. Das Top modern ausgestattete Haus mit direkter Lage an der Schipiste konnte voll überzeugen.

Obwohl die Schneebedingungen die Erwartungen leider nicht ganz erfüllten, hatten die Bergbahnen Sölden die Pisten, einschließlich der Talabfahrten, erstaunlich gut präpariert. Da auch das Wetter wieder mitspielte, konnten die Teilnehmer bei überwiegend herrlichem Sonnenschein im Schigebiet unterwegs sein. Abfahrten aller Schwierigkeitsgrade im Bereich des Gaislachkogel und des Giggijoch, sowie auf den bis zu 3.340 m hohen Retten- und Tiefenbachgletscher ließen kaum Wünsche übrig.

Nach einem erlebnisreichen Schitag, traf man sich gemeinsam zum Apres Ski u. a. in der legendären Partylocation PHILIPP, um bei guter Musik und Stimmung das Erlebte des Tages Revue passieren zu lassen.

Für 2017 wird bereits fleißig an der nächsten Schiausfahrt gefeilt, um auch diese wieder zu einem besonderen Erlebnis für alle zu machen.

Impressionen vom Eisenberg am 01.02.2015